Nachdem Rob Haworth schon seit seiner Jugend musikalisch unterwegs ist (sogar mit dem ehemaligen RATM Sänger Zach de la Rocha hat er vor dessen großem Erfolg in zwei Bands gespielt) und sich auch später als Buchautor und Dozent verdingte, ist es nun wieder einmal Zeit für ihn neue musikalische Wege zu gehen.

Gemeinsam mit Carin Smith, Peter Moffett, Chris Woodhead und Jim Kimball wurden nun zehn zeitlose Rocknummern kreiert, die entspannt und voller Gelassenheit rüber kommen und den ersten Second Letter Longplayer „CICATRIX“ sanft, aber dennoch gehaltvoll hängen bleiben lässt.

Wenn ich auch bei „Anything“ noch recht verhalten bleibe, so hat mich „Examples“ quasi vom Hocker – denn auf selbigem hatte ich es mir gerade erst bequem gemacht um den Darbietungen entspannt lauschen zu können. Nicht das die Nummer so derbe rüber kommen würde – nein, ganz im Gegenteil… ich habe in letzter Zeit selten solch einen sanften, aber dennoch fesselnden und ergreifenden Song hören dürfen.

Nach dem bedrückend wabbernden „Dead Emblems“ geht es direkt mit „Ruins“ weiter, welches mich an die rockigeren Nummern von R.E.M. erinnert und somit gleich meine Sympathien auf seiner Seite hat. Überhaupt sehe ich bei den Philadelphia-Boys viele Parallelen zu Michael Stipe und Co., denn auch die nächste Nummer „Shame“ könnte gut und gerne aus gemeinsamer Feder stammen.

Schnell fällt auf jeden Fall auf, dass die Herren und Dame von Second Letter ihr Handwerk verstehen und keine Unbekannten im Geschäft sind, denn nach Jahren mit Hardcore-Combos wie Inside Out, Hard Stance, Farside oder State Of The Nation, sowie Bands wie Wool, Burning Airlines, Government Issue bzw. Retisonic und J Majesty wissen die Fünf, worauf es ankommt!

Die schicke Indie-Nummer „Painted Picture“ rundet „CICATRIX“ genauso ab, wie das „Just BegunHaworth/Smiths-Duett oder der abschließende Nummer „Missing You?

Auch wenn ich die Combo bisher überhaupt nicht kannte und mir auch nur ganz dunkel an die alten Sachen von Rob erinnern konnte, Second Letter gefallen mir ausgesprochen gut und daher geht der Daumen hier klar nach oben!

Zu haben sein wird das Album ab Freitag als LP in farbigem Vinyl (incl. MP3 Download-Code) und natürlich Digital.

 

Titel:
1. Anything
2 .Examples
3. Dead Emblems
4. Ruins
5. Shame
6. Painted Picture
7. Rid Ourselves
8. We`re Only Gonna Die
9. Just Begun
10. Missing You?

BANDPAGEFACEBOOK

Second Letter - Cicatrix (Arctic Rodeo Recordings/Lowatt, 11.05.2018)
4.6Gesamtwertung