In den letzten Jahren hat es immer neue Bands gegeben, welche sich auf die Wurzeln der harten Rockmusik besonnen haben. Das Ganze nennt sich dann Classic Rock und hat sich zu einem handfesten Trend entwickelt. Wie es bei Trends so üblich ist, wird es immer schwieriger die musikalischen Perlen aus der Flut der Bands herauszufiltern.

Die Texaner Scorpion Child sind solch eine Perle, welcher man Gehör schenken sollte. Das Debütalbum war schon ziemlich klasse, allerdings wurde es dann zunächst still um die Band. Der Bassist, der Schlagzeuger und einer der Gitarristen sind ausgestiegen und Scorpion Child mussten zunächst für adäquaten Ersatz sorgen. Mit Alec Padron (Bass) und Jon Rice (Drums) wurden zwei neue Musiker gefunden und der verbliebene Gitarrist Christopher Cowart muss nun Doppelschichten schieben, denn die Band hat sich dafür entschieden mit einem Gitarristen weiterzumachen. Der Spielfreude Cowarts hat dies zumindest nicht geschadet, denn die Sechssaitge steht auf dem neuen Album „Acid Roulette“ ordentlich unter Dampf!

Wie auf dem Debütalbum wildern die Texaner immer noch bei Led Zeppelin und Deep Purple, allerdings treten diese Einflüsse weiter in den Hintergrund und dabei kommen dann 13 energiegeladene Song bei raus.

„She Sings I Kill“ eröffnet „Acid Roulette“ fast ein wenig bedrohlich. Der Song grooved sich langsam ein und bleibt in der Midtempo Geschwindigkeit stecken. Der Refrain ist zum Niederknien. Toller Auftakt!

Damit der Zuhörer bei der Stange bleibt legt die Band mit dem flotten „Reaper´s Danse“ direkt nach. Der schnelle Song hat absolute Hitqualitäten. Das Gitarrensolo ist fabelhaft!

Auffallend ist die Rolle des Keyboards. Der Keyboarder ergänzt sich wunderbar mit dem Gitarristen, ganz so wie zu seligen Deep Purple Zeiten. Wer sich dieses anhören möchte, der hört sich bitte den Titeltrack an. Aber bitte ruhig öfters, denn der Song ist wohl etwas sperrig und braucht ein paar Durchgänge bis man ihn begreift.

Fazit: „Acid Roulette“ ist ein mitreißendes Album geworden, definitiv eines der besten Classic Rock Alben der letzten 2 Jahre! Unbedingt antesteten!

scorpionchild

1. She Sings I Kill
2. Reaper’s Danse
3. My Woman In Black
4. Acid Roulette
5. Winter Side Of Deranged
6. Séance
7. Twilight Coven
8. Survives
9. Blind Man’s Shine
10. Moon Tension
11. Tower Grove
12. Might Be Your Man
13. Addictions

www.scorpionchildofficial.com

Scorpion Child - Acid Roulette (Nuclear Blast, VÖ 10.06.2016)
4.5Gesamtwertung