Ripe & Ruin, dass sind die auf St. Pauli lebenden Alternative-Rocker Gordon Dominick, Florian Kaninck und Jannis Balzer.

Im Februar 2018 veröffentlichten die Jungs ihre erste Single „Clarity“,  im April folge mit „The Eye Of The World“ ihre Debüt-EP, welche direkt dafür sorgte, dass Ripe & Ruin Positionen auf diversen großen Spotify-Playlisten (New Music Friday Deutschland & Schweiz, Rock Rotation, Rock Brandneu, New Alternative u.a.) sowie Erwähnungen einheimsen konnten. Jetzt erschien mit „Breaking Circles“ ihre zweite EP. Wie sich diese schlägt, erfahrt ihr jetzt.

„Breaking Circles“ startet mit dem bereits am 31.08.2018 vorgestelltem „Gatekeeper“, das Elemente aus Blues und Rock vereint, daher eher langsam startet sich dann aber deutlich rockiger entwickelt. Textlich zieht „Gatekeeper“ auch den Bogen zum Albumtitel, geht es doch darum aus alten Kreisen auszubrechen und selbstzerstörerisches Verhalten abzuschaffen.

„Get Rid“ brüllt uns ins Ohr „get rid of yourself“, verleitet mit seinem Tempo und dem sehr rockigen Klängen deutlich zum Mittanzen.
Es folgt mit „Reach Me“ wieder ein eher Blues-lastiger Track der zum Ende etwas anzieht, jedoch eher eine melancholische Stimmung hinterlässt.
Mit „The Claim“ schließt sich mein persönliches Highlight von „Breaking Circles“ an. Der Track startet direkt sehr rockig und zieht das Tempo immer mehr an.
Den Abschluss der EP bildet mit „Circles“ ein rocklastiger Track, bei dem die Jungs nochmal ihr ganzes Können aufzeigen.

Mit „Breaking Circles“ zeigen uns die Jungs von Ripe & Ruin, dass klassischer Rock und Ehrlichkeit auch in der heutigen Zeit noch funktionieren. Und bei dem Fleiß, den die Jungs zeigen, können wir wirklich gespannt sein, was uns noch von Ripe & Ruin erwartet.

 

Tracklist:

  1. Gatekeeper
  2. Get Rid
  3. Reach Me
  4. The Claim
  5. Circles

Facebook Bandpage

Tourdaten:

28.03. Köln, Tsunami
29.03. München, zehner
30.03. Stuttgart, Kellerclub
31.03. Frankfurt, Nachtleben
02.04. Hannover, Lux
03.04. Berlin, Musik & Frieden
04.04. Dresden, Groovestation
05.04. Hamburg, Molotow

 

Foto: Tino Rieger

Ripe & Ruin - Breaking Circles (Dock 7 Records, 25.01.2019)
4.3Gesamtwertung