Grunge-Rock aus dem Ruhrpott? Jau, das geht… gut sogar, denn die drei – bei Live-Gigs sogar vier – Herren von Reverse sind ja bereits seit über zehn Jahren auf den Spuren von Nirvana, Alice in Chains und den ganzen anderen Größen der damaligen Grunge-Bewegung unterwegs und haben nun mit „Burning Spring“ ihre aktuelle EP für uns im Gepäck – okay, das gute Stück ist zwar etwas verspätet bei uns angekommen, aber was soll`s… besser spät als nie, woll?!

Produziert wurde die Drei-Songs-Scheibe von niemand geringerem als Kurt Ebelhäuser (u.a. Donots, Beatsteaks oder Long Distance Calling), der eher zufällig auf das Trio gestoßen war und Gefallen an den Songs gefunden hatte. Aber nicht alleine, dass dieser Kontakt die Jungs schon sehr weit gebracht hätte, auch Andi Jung (Seed, Beatsteaks, oder auch Bela B) konnte für das Mastering gewonnen werden.

Technisch perfekt auf CD gebracht bzw. in Szene gesetzt, mussten die Songs jetzt nur noch gefallen… bei mir haben die Drei auf jeden Fall auf Anhieb einen sehr guten Eindruck hinterlassen!

Mit den drei Nummern „Distress & Control“, „You Know Why” und “Everything Is Great” treffen Christian (Gitarre & Gesang), Daniel (Bass) und Michael (Schlagzeug) genau den Nerv der Zeit, der aktuell den rotzigen Garagen-Sound altehrwürdiger Bands in einer neuen Welle junger und unverbrauchter Truppen wieder aufleben lässt.

Natürlich erfinden Reverse mit „Burning Spring“ den Grunge bzw. den Gitarrenrock nicht neu, aber trotzdem sollten wir gespannt auf weitere neue Sachen der Ruhrpott-Gang warten – da das VÖ-Datum der EP bereits drei Monate her ist, befinden sich die Jungs aktuell schon wieder vermehrt im Proberaum um neue Songs zu schreiben… mal sehen wie lange das neue Futter dann auf sich warten lässt? – macht schnell, es lohnt sich!

 

Titel:
1. Distress & Control
2. You Know Why
3. Everything Is Great

FACEBOOK

Reverse – Burning Spring (DiY, 10.03.2017)
4.1Gesamtwertung