„Rocket To Russia“, das dritte Album der legendären Ramones, wäre durchaus etwas für unsere „Handwritten-Classics“. Ist es doch ein Ding, welche die letzten 40 Jahre ziemlich schadlos überstanden hat und immer noch spritzig und voller jugendlichem Elan klingt. Seitens des Labels der Band wird die Veröffentlichung vor vier Jahrzehnten gefeiert. Mit einer großen Box, wie es eben heute so üblich ist.

Diese „40th Anniversary Deluxe Edition“ befindet sich in einem 30 x 30 cm großen, gebundenen Buch und ist auf 15.000 Exemplare limitiert. Sie enthält zwei unterschiedliche Mixe von „Rocket To Russia“: eine remasterte Version und den von Produzent Ed Stasium neu angefertigten „2017 40th Anniversary Tracking Mix“ (zusätzlich auch als LP enthalten). Dazu kommen eine ganze Reihe von bisher unveröffentlichten Studio-Aufnahmen und ein ebenfalls unveröffentlichter Mitschnitt des 1977er Konzerts in Glasgow. Für den schmalen Geldbeutel und für diejenigen, welche nur so mal etwas Rockgeschichte tanken möchten, gibt es das remasterte Album natürlich auch als einfache CD. Auf Vinyl soll es Anfang 2018 erscheinen.

Die normale CD-Version hatte uns zur Besprechung erreicht. Daher kommt sie als einfaches Slipcase in Vinyl-Optik. Ein weiterführendes Booklet oder Bonustracks sind nicht enthalten. Ziemlich puristisch – einfach nur die (bekannte) Musik und die Credits. Na ja, genießen wir halt einfach nur die. Runterbeten kann man die meisten Songs davon wahrscheinlich schon im Schlaf. Wer hat nicht schon zahlreiche Partys zu Nummern wie „Roackaway Beach“, „Sheena Is A Punk Rocker“, „Ramona“, „We’re A Happy Family“ oder „I Don’t Care“ gefeiert?

Dabei ist es erstaunlich, wie frisch die Musik der Ramones nach so langer Zeit und unendlichen Runden auf den Plattentellern der Welt noch immer klingt. Eine halbe Stunde lang geben die vier Herren voller Schmackes Vollgas und hauen einen kurzen Hammer nach dem anderen raus. Ob man das jetzt Punk nennen möchte oder einfach nur schnell gespielten, aufs Nötigste beschränkten Rock’n’Roll ist ganz egal. Die Trefferquote des Albums ist ziemlich hoch und rückblickend gesehen ist es zweifelsohne ein Klassiker der Rockgeschichte, mit dem die Ramones ihren Ruf zementierten.

Der remasterte Sound ist gelungen. Klar, etwas lauter, aber auch kraftvoller und klarer im Klang. Da schneiden ältere CD-Versionen sicher schlechter aus. Ob es gleich die große Box oder diese schlichte Version sein soll, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber mit dem Kauf macht man nix verkehrt. Etwas enttäuschend ist diese nackte Edition in der heutigen Zeit aber schon ein bisschen.

Trackliste:
1. Cretin Hop
2. Rockaway Beach
3. Here Today, Gone Tomorrow
4. Locket Love
5. I Don’t Care
6. Sheena Is A Punk Rocker
7. We’re A Happy Familiy
8. Teenage Lobotomy
9. Do You Wanna Dance?
10. I Wanna Be Well
11. I Can’t Give You Anything
12. Ramona
13. Surfin‘ Bird
14. Why Is It Always This Way?