Bei den Metallern von Rage hat es letztes Jahr ja ordentlich gekracht. Nachdem Gitarrist Victor Smolski über eineinhalb Jahrzehnte Mitglied der Band war, schien für Gründungsmitglied Peter „Peavy“ Wagner die Zeit gekommen, mal wieder auszukehren. Zusammen mit Drummer André Hilgers wurde der Weißrusse vor die Tür gesetzt. Mittlerweile lebt dieser seine musikalischen Ambitionen erfolgreich mit Almanac aus.

Überraschend war dieses ganze Theater schon. Vor allem da Wagner mit Christos Efthimiadis und Manni Schmidt unter dem Namen Refuge gleichzeitig noch eine Art „Oldschool-Rage“ betreibt. Aber ehrlich, diesen frischen Wind hat es gebraucht! Und das hört man auf „The Devil Strikes Again“ überdeutlich. Wo Rage in den letzten Jahren immer technischer wurden, wird dieses Album von einer großen Portion Leichtigkeit durchweht. Stellvertretend steht dafür das unbeschwerte, regelrecht fröhliche „Back On Track“, das wie die Faust aufs Auge passt.

Auch sonst geht es äußerst geradlinig zur Sache. Stilistisch blickt man weit zurück in die Ära der 90er-Platten „Black In Mind“ und „End Of All Days“. Das dürfte besonders den Oldschool-Fan freuen. Auch wenn das Songmaterial sich an dieser Zeit orientiert, ist „The Devil Strikes Again“ keine Retro-Veranstaltung. Die Produktion ist zeitgemäß, teils recht moderne Groove-Riffs zeigen, dass wir im Jahr 2016 sind und das Songwriting ist irgendwie zeitlos.

Im Unterschied zu damals legen Peavy & Co. etwas mehr Wert auf Gesangsharmonien, was den knackigen, bisweilen schon regelrecht thrashigen Songs ein angenehmes melodisches Element verpasst. Zusätzlich verbreitet man ein angenehmes Maß an Dynamik in den Songs. Ergebnis sind typische und doch frisch klingende (Hit-)Titel wie der Titeltrack, „My Way“ oder auch „Spirits of The Night“.

Ein überraschend schmissiges Album, das von großer Spielfreude und Elan zeugt und das keine wirklichen Ausfälle enthält. So wünscht man sich Rage schon länger wieder!

Rage - The Devil Strikes Again

Trackliste:
1. The Devil Strikes Again
2. My Way
3. Back On Track
4. The Final Curtain
5. War
6. Oceans Full Of Tears
7. Deaf, Dumb And Blind
8. Spirits Of The Night
9. Times Of Darkness
10. The Dark Side Of The Sun

Rage - The Devil Strikes Again (Nuclear Blast, 10.06.2016)
4.0Gesamtwertung