Queen

Queen – A NIGHT AT THE ODEON: HAMMERSMITH 1975

Ihr sucht noch ein tolles Weihnachtsgeschenk? Hier ist es!

Ihr könnt zwischen 5379 Versionen wählen:

CD, DVD, SD-Blu-ray oder Doppel-LP, Limited Deluxe Edition mit CD und DVD oder CD und Blu-ray oder als Limited Super Deluxe Edition mit insgesamt drei CDs und Blu-ray.

Nach “live at the rainbow 74” haben die Altherren wieder in Ihren Archiven gewühlt und erneut passend zum Tannenbaumfest eine neue Perle zusammengestellt.

queen odeon

Dieses legendäre Konzert ist das letzte der “A night at the opera” – Tour 1975 im Hammersmith Odeon und wurde damals von der BBC am 24.12.75 aufgezeichnet und gesendet. Leider haben die Knallis nur 1 Stunde gefilmt, so das einige Songs leider fehlen. Auf der Audio-Version findet man zum Glück zusätzlich noch die Songs “seven seas of rhye” und “see what a fool i`ve been”.

Bild und Ton wurden komplett überarbeitet, welches man besonders am hervorragenden Klang ausmacht. Der ist super fett und knallt klasse aus den Boxen. Das Bild ist für das Alter ok, aber natürlich nicht mit heutigen Standarts zu vergleichen. Aber klasse, das nach 40 Jahren dieses tolle Konzert endlich offiziell erscheint.

QUEEN sind in absoluter Höchstform und erleben zu der Zeit Ihren ersten Karriere-Höhepunkt. Freddie zeigt hier unnachahmlich, warum er einfach der beste Rocksänger des Planeten ist und die Band spielt so tight zusammen, was man selten so perfekt bei anderen Bands live erleben darf. Der Anfang mit “now i`m here” ist göttlich und so zieht sich hit an Hit durch den Abend. Only killer – no filler. Obendrauf wurden damals auch schon Pyros gezündet und es gab Konfetti und Luftballons. Die Show war damals schon top, aber der wirkliche Knaller waren die göttlichen Songs aller Alben aus der Frühphase. Viele lieben die 80er Pop-Phase, für mich sind die Frühwerke aber essentiell.

Als Bonus gibt es mit “Looking Back At The Odeon” eine 22-minütige Dokumentation mit bisher nie gezeigten Interviews mit Roger Taylor und Brian May. Diese sind recht witzig gemacht und man erfährt doch einige lustige Anekdoten, u.a. wie arm die Jungs damals wirklich waren, während der Manager mit der dicken Karre herumfuhr. Dieser Umstand sollte sich dann aber schnell ändern.

Ausserdem gibt es noch 3 Songs von ihrem Auftritt im Nippon Budokan in Tokio 1975 ( “now i`m here”, “killer queen”, “in the lap of gods”). Die Qualität ist hier aber eher Bootleg-Niveau.  In der super deluxe editition kann man auch noch den Soundcheck bewundern, wenn man möchte.

1970s portrait of the British rock-pop group, QUEEN (l-r) John Deacon, Freddie Mercury, Brian May, Roger Talyor. Great Britain / Mono Print
QUEEN 1975

Nach dieser Tour ging es für QUEEN weltweit steil nach Oben und man knackte die USA und Japan als Markt. “Bohemian rhapsody” ist gerade als single erschienen und wurde dann zum absoluten Megahit. QUEEN wahren nicht mehr zu stoppen und gelten zurecht als beste (Art-)Rockband des Planeten.

Also rundum ein gelungener Release,  gehört in jede QUEEN – Sammlung und ist für jeden Rockfan eine absolute Bereicherung.

Tracklist:

  1. Now I’m Here
  2. Ogre Battle
  3. White Queen (As It Began)
  4. Bohemian Rhapsody
  5. Killer Queen
  6. The March Of The Black Queen
  7. Bohemian Rhapsody (Reprise)
  8. Bring Back That Leroy Brown
  9. Brighton Rock
  10. Guitar Solo
  11. Son And Daughter
  12. Keep Yourself Alive
  13. Liar
  14. In The Lap Of The Gods …. Revisited
  15. Big Spender
  16. Jailhouse Rock
  17. Seven Seas Of Rhye (nur CD)
  18. See What A Fool I’ve Been (nur CD)
  19. God Save The Queen

 

 

Leserwertung0 Bewertungen
5