Dee Dee hat es getan, Johnny hat es getan und natürlich hat es Joey auch vor Jahren getan!

Was denn?.. ach so, eine Biografie bzw. Autobiografie geschrieben!

„Ach und nun muss Marky auch noch?“

An alle, die direkt wieder sagen werden „ach was, noch eins dieser unzähligen Ramones Bücher, mit welchem sich wieder einer der verbliebenen Jungs seine Kasse füllen will!“ sei gesagt, „Punk Rock Blitzkrieg – Mein Leben mit den Ramones“ ist ganz anders – ehrlich, ist wahr… ungelogen! 🙂

Hauptsächlich dreht sich das Buch nämlich um die Biografie Marc Bells, der nicht nur die Ramones über lange Jahre als Schlagzeuger begleitet hat, sondern unzählige andere Bands seit den 70igern zum Punk-Rhythmus führte.

1956 in New York City geboren, rockte der Sohn (für die damalige Zeit) sehr liberaler Eltern bereits mit 15 Jahren als Schlagzeuger der amerikanischen Hard-Rock-Band „Dust“ (Ex-Mitglieder Richard Wise und Kenny Kerner wurden später als Produzenten von `Kiss` weltberühmt!) und tauchte früh in die Mitte der 70er-Jahre entstehende New Yorker Punk-Szene um Richard Hell und den Szene-Club CBGB ein.

Marky-Ramone-CoverDurch seine Drummer-Tätigkeit bei „Richard Hell & The Voidoids“ sammelte er unzählige Kontakte in der Szene und konnte sich, nachdem sich die Band aufgrund der Drogeneskapaden Hells von der Bildfläche verabschiedete, seinen Platz am Schlagzeug quasi aussuchen. Nach diversen kurzzeitigen Bandaktivitäten, die ihn in Großbritannien sogar zum Support von `The Clash` oder zu gemeinsamen Abrissabenden mit Johnny Rotten von den `Sex Pistols` führte, stieß Marc 1978 erstmals zu den Ramones, woraufhin er seinen Namen in Marky Ramone änderte, unter welchem er bis heute noch bekannt ist.

Gemeinsam mit Johnny, Joey und Dee Dee veränderte er in den darauffolgenden über 20 Jahren nachhaltig die Musikwelt. Aber das all der Ruhm und die Berühmtheit auch Schattenseiten hat, davon musste sich Marky besonders in den ersten Jahren der Bandzugehörigkeit überzeugen lassen.

Monatelanges Touren in viel zu kleinen Bussen, Lagerkoller, die Drogensucht Dee Dee`s und heftige Streits weit über die Belastungsgrenze hinaus… und das alles nur für den Traum von Sex, Drugs & Rock`n`Roll!

Erstmals gebremst wurde Marky, als er 1983 merkte, dass ihn seine ausschweifenden Alkoholexzesse langsam an den Rande des Wahnsinns brachten. Um nicht in den Club der 27iger aufgenommen zu werden, zog er die Reißleine (besser gesagt wurde er damals von der Band „beurlaubt“!), verließ zwangsläufig die Jungs und kümmerte sich die darauffolgenden vier Jahre um seine Genesung. Besonders dieser Teil der Biografie zeigt ziemlich ungeschönt das Leben eines unverstandenen und durch den Alkohol fast komplett zerstörten jungen Mann, der ohne fremde Hilfe wahrscheinlich schon damals das Zeitige gesegnet hätte!

Unvorstellbar was der Musikwelt entgangen wäre, denn nach seinem erneuten Einstieg bei den Ramones 1987 hatte gerade Markey einen großen Anteil an den darauf folgenden weltweiten Erfolgen, welche die Band auch in den nächsten Jahrzehnten weiterhin in Erinnerung bleiben lässt!

Unzählige Erfolge, Filme und Auszeichnungen später kam es insbesondere durch die jahrelangen Streitereien zwischen Johnny und Joey, die in den letzten Jahren der Ramones überhaupt nicht mehr miteinander redeten zu dem befürchteten Bruch und die Band löste sich zwangsläufig auf.

Auch hierzu gibt Marky in „Punk Rock Blitzkrieg – Mein Leben mit den Ramones“ ganz hemmungslos und unverblümt seine persönliche Sicht der Dinge wieder, so schmerzhaft die Trennung auch damals für alle Bandmitglieder gewesen sein muss.

Marc Bell und sein Co-Autor Rich Herschlag haben eine Biografie erschaffen, die vor den Abgründen des Business nicht Halt macht, nichts beschönigt und das Leben eines Rockstars immer auch kritisch sieht… alleine der Teil des Buches, der sich auf die Anfänge konzentriert, in welchen Marky teils wohnungslos, ohne Geld und Nahrung auf Almosen anderer angewiesen war!

Aber insgesamt sei gesagt:

Wer sich als Teen bereits in Clubs rumgetrieben hat, die so illustre Gäste wie Johnny Thunder, Jim Morrison, David Bowie oder Mick Jagger zu seinen Gästen zählte, wen es trotz jahrelangem Konsum von Drogen und Alkohol immer noch auf dieser Welt hält und wer trotz des ganzen Hypes um die Band und die eigenen Person immer noch nicht gänzlich verrückt geworden ist – der hat jegliches Recht darauf, seine Geschichte für die Nachwelt zu konservieren!

Eine ganz klare Kaufempfehlung… nicht nur für hartgesottene Ramones Fans, sondern auch für alle, die einen Einblick in ein ausschweifendes Musikerleben mit Höhen und Tiefen, mit Sonnen- und Schattenseiten erhalten wollen!

„Punk Rock Blitzkrieg – Mein Leben mit den Ramones“ ist am 25. September 2015 im I.P. Verlag erschienen. Das Buch hat 336 Seiten, beinhaltet 42 Fotos und kostet 22,90 Euro.

 

Marky Ramone – KÜNSTLERPAGE