Überraschendes Debüt, muss ich schon sagen. Das Cover lässt ja mal eher etwas in die Richtung Singer/Songwriter erwarten. Dort liegen wahrscheinlich auch die Wurzeln der namensgebenden Frontfrau Insa Reichwein alias Pinski. Pinski (die Gruppe) ist aber eine gestandene Rockband. Eine mit guten Ideen, spielerischer Klasse und vor allem einer wunderbaren, Funken sprühenden Sängerin.

Die Basis ist meist zeitgemäßer Rocksound. Irgendwo zwischen Die Happy und Skunk Anansie sowie der stimmlichen Power von Anouk zu ihren besten Zeiten. Dabei beweist das Quartett ein gutes Gespür für mitreißende Grooves und eingängige Melodien. Allerdings ohne dabei jemals billig zu wirken. Das ist vor allem auch ein Verdienst der Namensgeberin. Ihr Gesang ist voller (ehrlicher) Emotionen, sie leidet, die schreit, sie nimmt einen an der Hand, sie klagt an.

Die Texte lassen darauf schließen, dass die Band die Welt genau beobachtet und sich nicht damit zufrieden gibt. Exemplarisch dafür stehen die begeisternden „Humanity“ und „Society“. Und wenn wir schon bei den beiden Songs sind: (nicht nur) hier zeigen Pinski, dass keine 08/15-Rockband am Werk ist. Einflüsse aus dem Prog-/Artrock-Bereich (ich werf‘ mal einfach Porcupine Tree als Richtungsgeber in den Raum) kommen stark zum Tragen, aber ohne, dass es je verkopft oder anstrengend wird. Spielerisch stets interessant, mit kleinen, feinen Details, wie dem einen oder anderen krummen Takt, verspielten Gitarrensoli oder Loop-artigen Klängen.

Im Mittelpunkt steht aber stets der Song. Und davon gibt es jede Menge gute. Mitreißenden, explodierenden Rockstoff wie „Sound The Alarm“, „Fire“, „III“ oder „Letter Of Regret“. Emotionsbomben der Marke „Stay Alive“ und „Humanity“. Angeproggt Stimmungsvolles wie den Longtrack „Red Sun“ und „Society“. Und als Abschluss hat mein eine ruhige Songwriter-Ballade gesetzt.

„Sound The Alarm“ ist ein rundes, begeisterndes Album voller starker Rockmusik, das von Fabio Trentini (u.a. Guano Apes, Donots, H-Blockx) produziert wurde. Für den Rezensenten tatsächlich DIE Überraschung des Monats!

 

Trackliste:
1. Ugly side
2. Sound The Alarm
3. Butterflies
4. III
5. Humanity
6. Fire
7. Letter Of Regret
8. Stay Alive
9. Red Sun
10. Society
11. Light Calling

Pinski - Sound The Alarm (Gentle Art Of Music, 27.04.2018)
4.4Gesamtwertung