Ich frage mich gerade selber, was habe ich eigentlich erwartet – es war doch klar, dass sowas dabei herauskommt 😉

Ach so, ich lasse euch am besten mal eben an meinen Gedanken teilhaben… liegt doch gerade das neue Solo-Album von Julian Knoth aka Peter Muffin, dem Basser von Die Nerven, vor meiner Nase.

Zusammen mit dem Die Nerven Sänger Max Rieger hat er vor einiger Zeit die Songs für „Ich und meine 1000 Freunde“ aufgenommen, wobei darauf hinzuweisen ist, dass Peter Muffin hier alle Instrumente hier alleine eingespielt hat und Max lediglich durch die Aufnahmen geführt hatte – wo sind denn dann bitte die anderen 999 Freunde gewesen… wie das nun mal so ist, immer ist keiner da wenn man mal jemanden braucht 😉

Lange Rede, gar kein Sinn… wer will denn da gleich zu kleinkariert rüber kommen?

Apropos kleinkariert und über Sachen nachdenken müssen, bei den Texten macht sich Julian schon so einige Gedanken und spricht schonungslos Klartext – immer aber auch auf sich selbst bezogen, den sogenannten Spiegel vorgehalten. Denn bevor man sich über Andere aufregt, sollte man doch erstmal bei sich selber schauen ob hier alles richtig sortiert ist und an der richtigen Stelle steht, oder?!

„Halt einfach die Klappe und lass mich in Ruhe randalieren!“
(Es zieht vorbei)

Musikalisch bewegt sich Peter Muffin irgendwo zwischen dem aktuell so beliebten Post Punk mit Noise Rock Tendenzen… also quasi nicht ganz so weit entfernt von dem, was man sonst so von ihm zu hören bekommt.

Nachdem Ralv Milberg, der sich bisher auch um die Karies bzw. Die Nerven Alben gekümmert hat, das Mastering übernommen hat, sind die sechs Songs jetzt bereit für die breite Masse – und die 1000 Freunde werden die Scheibe doch bestimmt ihren 1000 Freunden empfehlen, die natürlich auch ihren 1000 Freunden davon erzählen werden… und die dann… und…!

Somit sollte „Ich und meine 1000 Freunde“ demnächst auch euch von mehreren Seiten empfohlen werden… ich sage mal so, also schlecht wäre es bestimmt nicht!

 

Titel:
1. Es zieht vorbei
2. Sie hatte gar nichts
3. Nicht einmal ich
4. Die ganze Nacht schon
5. Kannte ich dich
6. Hier bleibe ich stehen

Live geht es dann dieses Jahr auch noch los, hier die drei noch anstehenden Gigs für 2017:
02.12.17 Stuttgart – Schachtel (Releaseparty)
15.12.17 Hamburg – Molotow
16.12.17 Berlin – Monarch

Filmstill/Montage: Caroline d’Orville

FACEBOOKBANDCAMP

Peter Muffin - Ich und meine 1000 Freunde (Treibender Teppich Records/Butzen, 24.11.2017)
4.0Gesamtwertung