Auch wenn man mit zwei Alben und einer EP ein recht überschaubares Oeuvre in der Hinterhand hat, ist diese Veröffentlichung tatsächlich überfällig. Night Demon haben sich nicht erst (aber vor allem) seit der Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums „Darkness Remains“ durch unermüdliches Touren einen goldigen Ruf als formidable Liveband erarbeitet. Nicht nur wir haben über die stets umjubelten Auftritte berichtet (z.B. hier und hier).

„Live Darkness“ untermauert diesen Ruf. Auf zwei CDs befindet sich ein rund 90-minütiges Konzert des agilen Trios, welches letzten Dezember in Cleveland, Ohio aufgezeichnet und jetzt authentisch klingend (lediglich das Publikum wirkt anfangs eher künstlich auf Stadion getrimmt) auf Datenträger gepresst wurde. 22 eigene Songs wurden hier gezockt. Dazu noch ein Cover von Midnight, bei dem Mastermind Athenar selbst ins Mikro grölt. An die Asseligkeit des Originals kommt man nicht ran, aber die Nummer ist auch nur eine Fußnote im sonst unterhaltsamen Programm.

Live funktionieren die Nummern von Night Demon wunderbar – besser als auf Platte. Klassischer Kick-Ass-Metal mit starker Schlagseite Richtung New Wave Of British Heavy Metal und damit eher europäisch, als amerikanisch im Klangbild. Meist gibt man recht straight Gas und das ist auch die größte Stärke der Band. Songs wie „Black Widow“, „Welcome To The Night“, „Life On The Run”, „Screams In The Night“ oder „Heavy Metal Heat“ unterstreichen das. Klar, wirklich besonders ist der Sound des Dreiers zu 0 % und an was es Night Demon mangelt, wird auch recht schnell klar.

Und zwar an den richtigen Songs, die in 30 Jahren Klassiker sein werden, so dass man Bands wie Iron Maiden beerben kann (was ihnen immer wieder angemaßt wird). Dafür hat man das Ganze wohl einfach schon zu oft gehört. Und auch der Gesang von Mr. Leatherby ist immer ein bisschen zu dünn. Dafür haben wir es hier mit einer maximal engagierten und perfekt aufeinander eingespielten Band zu tun, zwischen deren Mitglieder kein Blatt mehr passt. Und genau das ist es auch, was Night Demon so packend macht.

Ein hervorragendes Powertrio mit Bock auf Metal der ansteckt!

 

Trackliste:

CD1:
1. Welcome to the Night
2. Full Speed Ahead
3. Ritual
4. Curse of the Damned
5. Dawn Rider
6. Save Me Now
7. Hallowed Ground
8. Maiden Hell
9. Mastermind
10. On Your Own
11. Life On the Run

CD2:
1. The Howling Man
2. Black Widow
3. Ancient Evil
4. Satan
5. Evil Like a Knife
6. Stranger in the Room
7. Screams in the Night
8. Flight of the Manticore
9. The Chalice
10. Darkness Remains
11. Heavy Metal Heat
12. Night Demon

 

Night Demon - Live Darkness (Steamhammer/SPV, 10.08.2018)
4.0Gesamtwertung