Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Doom Band? Dann ist vielleicht Minotaur Head aus Schweden/Niederlande genau das Richtige für euch. Gegründet wurde diese Band 2015 und nun wird sie mit dem Label War Anthem Records auf die Startbahn gebracht. Diese Band bringt apokalyptischen Doom Metal an den Start. Die Band versucht den „heaviesten“ Doom auf die Beine zu stellen und so einen endlosen Vortex aus überrollendem Stürmen und Gedröne über euch kommen zu lassen.

Ich persönlich musste beim Durchhören mehr an die Band Dopethrone denken als an Winter, Trouble oder Black Sabbath, aber vielleicht liegt dies auch der kratzigen Stimme von Rogga Johannson. Ich finde das Gesamtkonstrukt äußerst gelungen und habe A World without Man auch schon als Besten Song der Platte ausgemacht. Jedoch fühle ich mich nicht aus den Schuhen gehauen, auch wenn das musikalisch gesehen bei Only Lands for the Slaughter passieren könnte. Musik passt, Qualität ist top.

Tracklist:

1. Drowning Life
2. Hidden Death in the Permawinter
3. A Monument to Humanity
4. Only Lands for the Slaughter
5. A World Without Man
6. Mundane Treasures
7. Realm Of Filth

Bandmitglieder:

Bob Bagchus (ex-Asphyx, Soulburn, etc.) – drums
Rogga Johansson (Demiurg, Paganizer, Revolting) – guitars / vocals
Theo van Eekelen (Hail Of Bullets) – bass
Ronnie Björnström – lead guitar

Links:

Facebook

Minotaur Head - s/t (War Anthem Records, 21.10.2016)
4.0Gesamtwertung