Minipax machen Punk.

 

Hier könnte die Rezi zur EP „1984“ jetzt enden, aber das würde der Band dann doch nicht gerecht werden. Die Band, die sich aus bereits erfahrenen Punkleuten aus Südbayern und Österreich zusammensetzt, ist vom Sound schon so geil, dass man glaubt hier würden Punkhelden der 90er nach der Flucht über den großen Teich ihre Songs nochmal auf deutsch singen. Ich muss beim Hören der 5 Songs automatisch an Hymnen denken, wie sie uns leider nur die 90er in den tätowierten Körper prügeln konnten. Den Fuß immer auf dem Gaspedal, Faust in der Luft und alles was einem auf der Seele liegt melodisch rauskotzen. Großartig!

Wer eher zu der FlowerPower-Blink182-Fraktion gehört, sollte lieber die Finger von Minipax lassen, da sie schon recht deutlich den Stinkefinger in die richtige Richtung zeigen, aber so sollte das im Punk ja auch sein. Freunde guter, deutschsprachiger Punkbands, die Terrorgruppe und Co. langsam mal um eine großartige Band ergänzen möchten, sollten hier definitiv zugreifen.

 

Minipax_Cover_quadratisch.jpg

Minipax - 1984 (Uncle M/Subzine Records, 26.02.2016)
4.5Gesamtwertung