Na, das nenne ich mal einen überzeugenden Einstand. Die Mönchengladbacher Metamorpher legen mit der 3-Song-EP ihre erste musikalische Visitenkarte vor und der Mix aus traditionellen und progressiven Heavy-Metal-Elementen kann sich mehr als hören lassen.

Dass die EP „Becoming“ so locker in das Ohr läuft, hat eventuell auch damit zu schaffen, dass man sich beim Gesang ein wenig an Rage erinnert fühlt und Dan Swanö hat der Band einen Bombensound besorgt!

„Like A Mantis“ tönt mit deutlichen Thrash-Metal-Wurzeln aus den Lautsprechern, neben den rüden Riffs gibt es abgefahrene Gitarrenleads und eben diese von Rage geprägten Gesang.

„Limbic“ prescht schnell nach vorne. Der Song setzt auf abrupte Wechsel im Gesang und bei den Gitarrenriffs und urplötzlich haut der Sänger einen Refrain raus, welcher sich in das Gehirn fräst.

„House In The Fields“ zeigt die ruhigere Seite der Band. Die Beschreibung „von Kitsch befreite Powerballade“ passt hier wohl am besten.

Starkes erstes Lebenszeichen von Metamorpher. Ich bin auf ein vollständiges Album gespannt!

 

1. Like A Mantis
2. Limbic
3. House In The Fields

http://www.metamorpher.org/

Metamorpher - Becoming (Timezone, 21.09.2018)
4.0Gesamtwertung