Eine Zeit die von Angst und Ungewissheit geprägt ist, schreit förmlich danach, dass man sich als Band damit auseinandersetzt und so einen Weg findet um vielleicht besser damit umgehen zu können?!

Die Münchener Punks von Marathonmann versuchen in ihrem neuen Album “Die Angst Sitzt Neben Dir” selbiges aufzunehmen und wir dürfen die Jungs ein Stück weit, besser gesagt über die Dauer von gut 40 Minuten, dabei begleiten wie sie uns quasi in zwölf kleinen therapeutischen Sitzungen ein Leben mit ihr erträglicher machen wollen.

Aber was soll ich groß sabbeln, Sänger Michi findet hier eh gerade die besseren Worte: „Der Titel drückt aus, dass wir von Anbeginn unseres Lebens Ängste haben. Sie verändern sich zwar im Laufe der Zeit,
trotzdem sind sie immer an unserer Seite. Meist verdrängt man sie, aber sie sind immer da und begleiten uns bis zu unserem Tod.

Es soll auch nicht darum gehen hier Nummern zu konstruieren, deren Inhalt den Post-Punks fremd sind und mit denen sie sich als große Therapeuten aufspielen – nein, vielmehr geben die vier mit “Die Angst Sitzt Neben Dir” einen intensiven Einblick in ihr eigenes Seelenleben… mit allem was an dunklen Gedanken und traumatisierenden Ängsten auch bei ihnen selbst zu finden ist.

Man kann beinahe behaupten, dass kein Album von Marathonmann bisher persönlicher und ehrlicher ausgefallen ist und, dass Michi mit seinem teils brachialen und druckvollen Gesang, aber auch dank seiner ansprechenden cleanen Stimme genau dort den Finger in die Wunde legt, wo es bekanntermaßen ordentlich weh tut.

Mich persönlich holen sie mit beinahe jeder Nummer ab, ganz besonders hängen geblieben bin ich aber an der eben erst veröffentlichten Single “Flashback” und an “Die Vergessenen”… aber wie gesagt, auf dem nunmehr vierten Album der liebenswürdigen Post-Punks (die uns neulich erst einen Einblick in ihren Probenraum gestattet hatten – schaut hier!) finden sich eigentlich nur gute Nummern, weshalb ich meinen Daumen gerne nach oben recke.

Wer am Wochenende auf dem Deichbrand Festival zugegen ist, dem möchte ich daher den Gig von Marathonmann wärmstens empfehlen, feiern sie doch quasi hier oben ihre Album-Release-Party in der Jever Hafenbar… und das zu einer recht gediegenen Zeit, nämlich in der Nacht von Freitag auf Samstag um 01:15 Uhr – und mal ehrlich, was sonst sollte man um diese Uhrzeit tun, als bei einer gepflegten Kaltschale gemeinsam seine Ängste zu bekämpfen, oder?!

 

Titel:
1. Totgeglaubt
2. Flashback
3. Nie Genug
4. Alles wird gut, Alice
5. Die Vergessenen
6. Die Bahn
7. Schachmatt
8. Sicherheitsabstand
9. Stigmata
10. Tausende Augen
11. Hobbs End
12. Am Ende nichts

Marathonmann auf Tour:
19.07.2019 DE- Cuxhafen- Deichbrand Festival
03.08.2019 DE- Boberow- Rock im Moor
10.08.2019 DE- Lingen- Abi Festival
23.08.2019 DE- Schloss Holte- Holter Meeting
24.08.2019 DE- Karben- Karben Open Air
12.10.2019 DE- Weilburg- Affentanz Festival
30.10.2019 DE- Koblenz- Circus Maximus
31.10.2019 DE- Hannover- Lux
01.11.2019 DE- Düsseldorf- Tube
02.11.2019 DE- Köln- Helios 37
06.11.2019 CH- Zürich- Dynamo
07.11.2019 DE- Saarbrücken- Garage
08.11.2019 DE- München- Backstage
09.11.2019 DE- Stuttgart- Juha West
13.11.2019 DE- Nürnberg- Club Stereo
14.11.2019 DE- Leipzig- Conne Island
15.11.2019 DE- Berlin- Badehaus
16.11.2019 DE- Hamburg- Logo
21.11.2019 DE- Frankfurt- das Bett
22.11.2019 DE- Münster- Sputnikhalle
23.11.2019 DE- Bremen- Tower

Support für Boysetsfire
28.11. Würzburg, Posthalle
07.12. Wiesbaden, Schlachthof

BANDPAGEFACEBOOK

Marathonmann – Die Angst Sitzt Neben Dir (Redfield Records/Alive/The Orchard, 19.07.2019)
4.8Gesamtwertung