Die Rheinland-Pfälzer Lord Vigo haben schon immer einen Hang zum Cineastischen. Das lebt man nun bei „Danse De Noir“ vollends aus. Weg vom B-Movie-Charme, hin zur großen Leinwand. Für ihre vierte Veröffentlichung haben Vinz Clortho & Co. ein lyrisches Konzept zusammengeschustert, welches im Universum des Filmklassikers „Blade Runner“ spielt. Und das ist durchaus erfrischend.

Mit kleinen Hörspiel- und Synthesizer-Einlagen á la Vangelis unterstützt man das zusätzlich, was dem etwas kauzigen, episch angelegten Doom-Sound der Truppe eine zusätzliche Ebene verleiht. Schön. Dabei könnten die Nummern der Band auch gut ohne den Anstrich bestehen. Denn Lord Vigo scheinen immer besser zu werden!

Stilistisch bleibt man weiter im angestammten Fahrwasser. Die Verwandtschaft zu Candlemass oder zur nach wie vor gern übersehenen Tony-Martin-Ära von Black Sabbath blitzt immer wieder durch. Zu letzterem ganz deutlich bei „The Verge Of Time“, bei der das kopflose Kreuz nicht nur sanft im Sound durchscheint. Aber dass diese Klangästhetik außer den Schweden Sorcerer sonst nur wenige mit soviel Überzeugungskraft spielen, ist das zweifelsohne etwas Positives.

Die Songs geben sich ziemlich eingängig, sind aber stets noch kauzig genug, um nicht gleich Mainstream-Türen einzurennen. Theatralische Schmankerl wie der Titeltrack, das anfangs balladesk anklingende „As Silence Grows Old“ oder der treibende „Shoulder Of Orion“ sind einfach unterhaltsame, packende Songs, zu denen man applaudieren möchte.

Also, alles gut im Lord-Vigo-Land? Nein, leider nicht ganz. Denn die in den Ohren des Rezensenten etwas matschig wirkende Produktion mit ihrem alles überlagernden, penetrant seltsam klirrenden Schlagzeugsound ist über weite Strecken regelrecht ärgerlich. Absicht oder Versehen?

Ansonsten ist „Danse De Noir“ aber eine ziemlich runde Sache geworden!

 

Trackliste:
1. The Voight Kampff Situation
2. Danse de noir
3. Are You Human
4. The Verge of Time
5. Fiery the Angels Fell
6. Shoulder of Orion
7. And Then the Planets will Align
8. Between Despair and Ecstasy
9. As Silence Grows Old
10. Memento Mori

 

Lord Vigo - Danse De Noir (High Roller Records, 10.04.2020)
4.0Gesamtwertung