Überraschend fand ich die Ankündigung, dass die Münsteraner Long Distance Calling auf ihrem neuen Album „Boundless“ wieder auf einen Sänger verzichten werden. Auf den Alben „Trips“ und „The Flood Inside“ waren die Sänger Marsen Fischer und Petter Carlsen am Mikrofon zu hören. „Trips“ konnte auch in den Charts punkten. Mal schauen, ob man mit der Rückkehr zu den instrumentalen Wurzeln auch wieder so viele Zuhörer überzeugen kann.

An der musikalischen Qualität sollte es nicht liegen, denn „Boundless“ ist toll geworden. Das liegt, meiner Meinung nach, daran, dass Long Distance Calling eine ganze Ecke aggressiver und auch kantiger klingen als auf den beiden Vorgängeralben.
Dazu passt der trockene Sound des Albums, welcher auch dafür sorgt, dass alle Instrumente genug Platz zum Atmen haben.

Mit „Out There“ steht der längst Song von „Boundless“ direkt am Anfang des Albums. Das Intro des Songs besteht zunächst nur aus dem Schlagzeug, später setzen verzerrte Gitarren und der Bass ein. Der Song läuft so flüssig in die Gehörgänge, man vermisst den Gesang zu keiner Zeit. Besonders wenn die Musiker den Härtegrad etwas anziehen fängt die Musik an zu leben! Sehr geil!

„Ascending“ ist dann für Long Distance Calling Verhältnisse sehr hart ausgefallen. An manchen Stellen verlässt die Band hier die instrumentale Post Rock Idylle und holt fast schon die Metalaxt raus. Insbesondere die rhythmischen Songteile hauen ordentlich ins Fleisch. Durch wechselndes Tempo und Intensität hat „Ascending“ sehr viele Facetten welche es zu entdecken gilt.

„In The Clouds“ klingt so wolkig wie der Titel des Songs. Sehr rhythmisch, sehr reduziert. Der Vibratohebel der Gitarre wurde wohl sehr strapaziert, was allerdings sehr viel Farbe in die Melodien dieses Tracks bringt!

Die musikalische Qualität von „Boundless“ ist unglaublich hoch, der Verzicht auf den Gesang und die Rückbesinnung der Band auf ihre instrumentalen Wurzeln hat wohl zum Gelingen des Albums beigetragen. Weitere Songs hier rauszupicken würde wohl in einer Lobhudelei enden. So empfehle ich doch lieber, hört euch die Songs lieber an. Es lohnt sich!

1. Out There
2. Ascending
3. In The Clouds
4. Like A River
5. The Far Side
6. On The Verge
7. Weightless
8. Skydivers

 

http://www.longdistancecalling.de/

Long Distance Calling - Boundless (InsideOut, 02.02.2018)
4.8Gesamtwertung