51c8rp0ld3lWir schreiben das Jahr 1992 und die Musik experimentiert mit sich selbst, sie schläft mit sich selbst und spaltet sich die die Wurzeln eines Baumes in viele Richtungen. Mit Kyuss war in dieser zeit der Stoner-Rock quasi geboren. Für das „Handwritten Classic“ war nach der Entscheidung der Band das Album die noch schwierigere, denn neben „Blues for the Red Sun“ war für mich „…and the circus leaves town“ mit „One Inch Man“ und „Hurricane“ mit am Start. Aber irgendwie eroberte mich dieses Album doch etwas mehr.

Ein bisschen verwundert hat mich dann jedoch, dass bisher noch kein „Classic“ mit Kyuss drin war. Ich mein… KYUSS! Naja, nun ist es ja da.

Das Album startet mit „Thumb“, ein Song zum Wachwerden und genau deswegen steht er wohl auch am Anfang des Albums. Leise startend holt er doch langsam aus deinem Schlaf bis das Schlagzeug deine Schäfchen mit jedem Beat zerplatzen lässt. Darauf folgt wohl das Lied, das zusammen mit „Hurricane“ zu den bekanntesten Liedern der Band gehört und auch hier als Video eingebettet ist (siehe oben). Das Lied fühlt sich an wie das Video auch ist. Schaut’s euch einfach an, falls ihr es noch nicht kennt!

„Molton Universe“ ist dann zum Runterkommen. Ruhiger Anfang, aufbauender Song, rein unstrumental – ideal zum Kaffee trinken! Ganz anders dann „50 Million Year Trip“, denn da gehts gleich ganz zur Sache und das auch für >5 Minuten. Ein Lied zum Abheben und Träumen – zum Reinfinden und auch Headbangen. Und was dann?

Und so geht das immer weiter. Auf der guten alten Platte sind Songs zum Wohlfühlen und welche zum Abgehen. Im Vergleich zu anderen Alben aus den Anfängen der 90er ist dieses wirklich ein Vorreiter und unglaublich viele Bands haben als Grundlage dieses Album bzw. ganz besonders diese Band!

 

Besetzung:

  • Brant Bjork: Komponist, Drums, Texter, Konzeption
  • John Garcia: Gesang, Texter
  • Josh Homme: Gitarre, Komponist, Texter
  • Nick Oliveri: Bass, Komponist, Gesang, Texter

Tracklist:

  1. Thumb
  2. Green Machine
  3. Molten Universe
  4. 50 Million Year Trip (Downside Up)
  5. Thong Song
  6. Apothecaries’ Weight
  7. Caterpillar March
  8. Freedom Run
  9. 800
  10. Writhe
  11. Capsized
  12. Allen’s Wrench
  13. Mondo Generator
  14. Yeah