Kyles Tolone aus Südniedersachsen sind so ein bisschen das gute Gewissen der norddeutschen Musikszene. Aus mir unerklärlichen Gründen noch immer ohne Label, aber mit großer Fanbase im Rücken. Außerdem haben die Herren aus Göttingen als erste Band seit gefühlten Ewigkeiten den einfachen und deshalb so guten Stempel als Rockband verdient. Kein „Post-…“, „Noise…“ oder sonstwas. Auf das wesentliche reduziert einfach eine gute Rockband.

Mit „Of Lovers & Ghosts“ liegt jetzt nach diversen EP-Veröffentlichungen und vielen Liveerfahrungen das Debutalbum vor uns. Und das gute Stück zeichnet sich von vorne bis hinten durch eine fette Produktion und diesen gewissen internationalen Touch aus.

 

„While all of us want some extra too/ got heavy hearts but our mouths are full/ We set out to be decent men/ then we found a gun in our hands.“

 

Die Rocksongs pendeln irgendwo zwischen den melodischen Vertretern von der Insel wie Kings of Leon und driften aber doch immer wieder in Richtung Poprock aus Richtung 3 Doors Down. Das erstaunliche an diesem Album ist, dass so ziemlich jeder Song eine gute Wahl als Single wäre und bei den internationalen Namen ohne Probleme mithalten könnte.

Ingesamt sind die 13 Songs ein mehr als gelungenes Debut und hier kann jeder vom Foo Fighters-Fan bis zum Kings of Leon-Indiehörer ohne Probleme zugreifen. Das Album kann man u.a. hier bei Amazon bestellen.

Als alter Punkhörer hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle vielleicht ein bisschen mehr Arschtritt gewünscht, aber ich denke den kann man sich bei den Liveshows ohne Probleme abholen. Sollte man auch. Und zwar bei folgenden Gelegenheiten:

21.04.17 – Brilon – Kump*
22.04.17 – Braunschweig – B58*
25.04.17 – Hannover – Lux (w/Leto)
26.04.17 – Bremen – Meisenfrei*
27.04.17 – Hamburg – Knust*
28.04.17 – Lübeck – Riders Cafe*
29.04.17 – Hemmoor – Kulturdiele*
04.05.17 – Kiel – Schaubude (w/ Banana Roadkill & Beauty & the Beats)
05.05.17 – Hamburg – Motte (w/Banana Roadkill & Beauty & the Beats)
10.05.17 – Hildesheim – Club VEB (w/ Beauty & the Beats)
11.05.17 – Berlin – Sage Club
12.05.17 – Minden – Hamburger Hof
25.05.17 – Münster – Cafe Sputnik (w/About Béliveau)
26.05.17 – Köln – Blue Shell (w/Meine Zeit)
27.05.17 – Göttingen – Exil (w/About Beliveau)
* w/ Terry Hoax

 

 

  1. World Outside
  2. Black Hole
  3. Aftermath
  4. Kryptonite
  5. Revive
  6. Seasons
  7. She Got Away
  8. Losing Time
  9. Grace
  10. Hopeless One
  11. Colourblind
  12. Ghost
  13. A Wonderful Place
Kyles Tolone - Of Lovers & Ghosts (DIY, 21.04.2017)
3.8Gesamtwertung