Seit über 40 Jahren on the road, unzählige Hits, die meisten goldenen Schallplatten in den USA, einige Lineup-Wechsel, Masken runter – Masken rauf. Es wurde selten langweilig um die heisseste Band der Welt: KISS

kiss vegas

Natürlich ist dies nicht die erste Videoveröffentlichung aus dem Hause KISS – aber eine gewaltige. Vegas, Nevada wurde diesesmal in Schutt und Asche gelegt und das wortwörtlich. Es gibt keinen Song wo nicht Pyros, Flammenwerfer usw gezündet werden. Ein Livespektakel welches seines Gleichen sucht. Man kann zu KISS stehen wie man will – aber live sind sie immer eine Bank. Alles nur Show? Mitnichten! KISS haben eine ganze Reihe geiler Klassiker im Gepäck und hier und da auch mal ein kleines Schmankerl, welches live nicht so oft gespielt wurde.

Da sind wir auch schon bei der Playlist.

Los gehts mit dem smasher „detroit rock city“. Ein Klassiker der gleich zeigt wer das Rock´n ´Roll Kommando in der Musiklandschaft hat. Danach mein Lieblingssong „creatures of the night“. Endlich mal wieder live! Ein absoluter Knallersong und für KISS-Verhältnisse sehr hart – vom gleichnamigen Knalleralbum. „Psycho circus“ und vor allem „parasite“ knallen mit einem Bombastsound super geil durch die Lauscher bevor „war machine“ alles in Grund und Boden stampft, inkl. Feuerspucken von Gene Simmons. Paul Stanleys Stimme ist ja oft ein kleiner Schwachpunkt, weil sie oft einfach im Eimer ist, aber heute hat er einen viel besseren Tag erwischt und schreit sich solide durch das Set. Der Schlüpferstürmer „tears are falling“ wurde auch mal wieder ausgebuddelt bevor einige standart songs folgen. Bei „god of thunder“ wird von Gene natürlich ordentlich (Kunst-)Blut gerotzt. Vom letzten Album „Monster“ wird „hell or hallelujah“ gezockt, ist einer der besseren Songs vom Album. Dann ein Paar Klassiker die man halt spielen muss um dann natürlich mit „rock and roll all nite“ den Abend zu beenden – inkl. Konfettikanone und noch mehr Böller.

Ein absolutes Knallerkonzert, wo nicht nur beinharte Fans auf ihre Kosten kommen.

Die Bild und Klangqualität ist absolute Oberklasse, hier wurde nicht gegeizt. Brilliantes Bild und tolle Kamerafahrten fangen aber auch alles kristallklar ein. Der bombastische Sound knallt einfach alles weg. Natürlich wird im Nachgang immer viel im Studio nachgeholfen, aber ich kann bezeugen, das KISS live fast immer einen Topsound haben.

Als Bonus gibt es noch ein kleines Akustikkonzert, welches KISS für eine handvoll (gutbetuchte) Leute vor dem Konzert geben. Dort bekommt man allerdings auch absolute live-raritäten wie: „plaster caster“, going blind“ und die absolute Überraschung: “ love her all i can“  – GROßARTIG! Ich glaube dieser Song wurde noch nie live gespielt, höchstens mal auf ner KISS-KRUISE.

Insgesamt 114 Minuten die jeder KISS-Fan haben muss und jeder Rockinteressierte unbedingt antesten sollte. Beigelegt ist auch ein kleines Booklet mit vielen tollen Bildern von der Show. Mehr geht nicht!

Kiss Rocks Vegas German DVD+CD  cover

Tracklist:

  1. detrot rock city
  2. creatures of the night
  3. psycho circus
  4. parasite
  5. war machine
  6. tears are falling
  7. deuce
  8. lick it up
  9. i love it loud
  10. hell or hallelujah
  11. god of thunder
  12. do you love me
  13. love gun
  14. black diamond
  15. shout it out loud
  16. rock and roll all night

Akustic Set:

  1. coming home
  2. plaster caster
  3. hard luck woman
  4. christine sixteen
  5. going blind
  6. love her all i can

 

 

 

KISS - Rocks Vegas DVD BluRay CD (Universal 26.8.2016)
5.0Gesamtwertung