Wer erinnert sich nicht an den 13.10.2017 zurück?! Ja genau, der Tag an dem mit „Ich vs. Wir“ fünf Jahre nach „Zwischen den Runden“ das nächste Kapitel der Geschichte der Hamburger Indie-Punks von Kettcar eingeleitet werden sollte – damals, als Marcus, Erik, Reimer, Lars und Christian sich mit ihren Songs erneut in die Herzen ihrer immer noch stetig wachsenden Fangemeinde spielten und intensiver als je zuvor bewiesen, dass sie eine durchaus politische und gesellschaftskritische Band sind.

Schon bei meinem „Handwritten meets…!“ Interview mit Marcus Wiebusch blitzte ja damals schon ein wenig durch, dass man sich wieder mehr einmischen wollen würde und seine Meinung noch klarer kund tun wolle – so wie es damals mit …but Alive begonnen hatte, bei Kettcar jedoch immer auch ein wenig verschachtelter und kryptischer der Fall gewesen war, bis halt „Ich vs. Wir“ das Licht der Welt erblickte.

Nachdem die Möwen es in den letzten Wochen quasi von den Dächern zwitscherten, erscheint nun am Freitag mit „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“ der Nachfolger, der zweite Teil… die Ergänzung mit neuen Eindrücken aus verschiedensten Blickwinkeln – oder einfach nur eine geile EP mit fünf neuen beeindruckenden Kettcar Songs.

Der erste Vorbote „Palo Alto“ hatte es ja bereits in sich und inhaltlich erkennt man das Scheitern, dass vor niemandem Halt macht – denn egal ob man vermeintlich auf der Sonnenseite des Lebens steht oder schon immer kämpfen musste, irgendwann erwischte es jeden einmal. Und das bekannte Fassen an die eigene Nase ist nicht immer der falscheste Weg die Bodenhaftung nicht zu verlieren, oder?!

Aber das ist noch lange nicht alles, denn bei „Scheine in den Graben“ erhält die Band gesangliche Unterstützung von umsagbar vielen feinen Menschen, wie z.B. Schorsch Kamerun (Die Goldenen Zitronen), David Frings von FJØRT, Adam Angst, Jen Bender (Großstadtgeflüster), Bela B, Jörkk Mechenbier (Love A), Sookee, Felix Brummer (Kraftklub), Marie Curry (Neonschwarz), Gisbert zu Knyphausen und Safi – kann man auf jeden Fall machen, oder?!

All die hohen Ideale retten dich nicht davor ein A**** zu sein…!“ sangen damals schon besagte …but Alive, Kettcar gehen mit „Notiz an mich selbst“ zumindest thematisch Jahrzehnte später in eine ähnliche Richtung, bevor es uns dann mit „Natürlich für alle“ recht synthielastig an den Kragen geht und unser aller Konsumverhalten am Pranger steht.

Besonders angetan bin ich dann aber von dem letzen Song der EP, denn bei „Weit draußen“ erkenne ich Parallelen zu meinem eigenen Leben… wie die Gesellschaft auch noch, oder besonders gerade im Jahr 2019 mit dem Thema Behinderung bzw. Beeinträchtigung umgeht, davon kann ich als betroffener Vater mehr als nur ein Lied schreiben.

Außer Frage, den Hamburgern ist mit „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“ eine gute Ergänzung bzw. ein wunderbarer Nachfolger zum gefeierten „Ich vs. Wir“ gelungen – also wisst ihr was zu tun ist.

Die komplette EP erscheint also am 15. März 2019 in digitaler Form, ab dem 17.05. ist die EP dann auch physisch auf 10″ Vinyl erhältlich – vorbestellt werden kann das gute Stück ab sofort bei Grand Hotel van Cleef.

Und hier noch ein ganz persönliches Schmankerl, denn am frühen Mittwoch Abend werden Kettcar die EP einmalig live streamen – am 13.03.19 ab ca. 17:30 Uhr könnt Ihr über den YouTube Kanal des Labels Grand Hotel van Cleef erstmals alle fünf Songs hören. Der EP-Stream kann nur live verfolgt werden und ist anschließend nicht mehr verfügbar.

 

Titel:
01. Palo Alto
02. Scheine in den Graben (mit Schorsch Kamerun, Jen Bender, Bela B, Jörkk Mechenbier, Sookee, Felix Brummer, Marie Curry, Gisbert zu Knyphausen, Safi und David Fjørt)
03. Notiz an mich
04. Natürlich für alle
05. Weit draußen

Foto: Sven Hoppmann (Melancholie Maritim Photographie)

 

KETTCAR – Live 2019
13.03. Oberhausen, Turbinenhalle **
14.03. Frankfurt, Batschkapp **
15.03. CH – Zürich, M4Music
16.03. Cottbus, Gladhouse **
17.03. Berlin, Columbiahalle **
** mit Schrottgrenze

12.05. Hamburg, Hafengeburtstag (Jolly Roger Bühne)
13.06. Merkers, Rock Am Berg
14.06. Ulm, Ulmer Zelt
15.06. Leipzig, Parkbühne
16.06. Duisburg, Traumzeitfestival
05.07. Husum, Schloss
13.07. Münster, Nah Am Wasser Festival
19.07. Karlsruhe, Das Fest
20.07. Jena, Kulturarena
21.07. Esslingen, Burg
26.07. Würzburg, Hafensommer
27.07. Schrobenhausen, Noisehausen
09.08. Hannover, Fährmannsfest
10.08. Großefehn, Open Air
11.08. Bonn, Kunstrasen

BANDPAGEFACEBOOK

Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich) (Grand Hotel Van Cleef, 15.03.2019)
4.6Gesamtwertung