Nach nur zwei Jahren Bandgeschichte halten die Landshuter von Keep It Close nach „Torture Me“ (2018) nun bereits die zweite EP namens „I Can´t Even Look Straight“ für uns bereit.

Irgendwie rockig, irgendwie grunchig… aber irgendwie auch eigenständig und unverbraucht – so kann man vielleicht die Art von Post-Grunch bezeichnen, den die Vier uns hier mitgebracht haben.

Ich persönlich fühle mich hier an meine Jugend zurück erinnert, damals als zerrissene Jeans und Caro-Hemden plötzlich als neuster Mode-Schrei aus Richtung USA (und hier speziell aus Richtung Seattle bzw. San Francisco) zu uns rüber schwabbte – und als Bands wie Nirvana oder Soundgarden noch das Maß aller Dinge waren.

Apropos Nirvana… der Keep It Close Sänger Luca bewegt sich stimmlich nicht wirklich weit weg von Frontmann Kurt Cobain oder Gavin Rossdale (seines Zeichens der Kopf der britischen Rock-Combo Bush) und somit begleite ich die Jungs gerne auf ihrem Ritt durch die Nummern, die „I Can´t Even Look Straight“ absolut hörenswert machen.

Nicht umsonst haben es die Alternative-Rocker in nicht einmal zwei Jahren geschafft, die kleinen miefigen Clubs in Richtung großer Auftritte, wie zum Beispiel beim Southside oder auch beim Taubertal Festival zu verlassen – und so wie ich das sehe wird das ganze auch in absehbarer Zeit zu weiteren großen Gigs führen.

Hört einfach selber rein und lasst euch für ein paar Minuten in die Vergangenheit entführen. Einziges Manko ist, dass hier viel zu wenige Songs auf dem Zettel stehen – da darf gerne schnellstmöglich noch mehr kommen!

Titel:
01. I Can’t Even Look Straight
02. Deadly Happy
03. Dear Old Friend
04. Reply
05. A Burnt Out Story

 

BANDPAGEFACEBOOK

Keep It Close - I Can`t Even Look Straight [EP] (Spinnup, 13.12.2019)
4.0Gesamtwertung