Wenn es sowas wie eine ungewöhnliche Platte für das Label für ungewöhnliche Platten – Constellation – gibt, dann zählt Joyfultalks drittes Album „A Seperation of Being“ sicherlich dazu.

Das Ein-Mann Projekt vom Komponisten und Soundmagier Jay Crocker ist nämlich in Gefilden unterwegs, die man zumindest so umgesetzt eher nicht auf Constallation vermutet. Die Musik der drei Parts mit unterschiedlichen Titeln basiert zwar zu Teilen auf Einspielungen von Instrumenten, jedoch wurde das Album komplett elektronisch umgesetzt.

Das Hauptaugenmerk sind die repetitiven und somit rituell wirkenden Rhythmen und Perkussionen, die alle Stücke antreiben. Darüber liegen teils rein elektronische, aber auch teils gesampelte Klänge (Violinen, Marimbas und Xylophone meine ich zu hören) gelegt, die den Schwung der Perkussionen aufnehmen und somit eine packende Mischung aus elektronischen Sounds und traditionellen Klängen schafft. Die Stücke bauen sich stets langsam auf, immer mehr Elemente setzen ein und bilden so ein großes, mystisches, aber zugängliches und vor allem tanzbares Klangbild.

Im letzten Stück wird dann zunächst auf japanische Klänge, elektronisch produziert gesetzt. Hier dauert es (leider) die Hälfte des Tracks (knapp 8 Minuten), bis sich zu den sich immer mehr um sich schlängelnden Keyboardsounds ein leiser Bass und seltsame elektronische Stimmexperimente (?) gesellen. Mit diesen wird der manische Effekt immer weiter verstärkt und es entsteht ein Tribal-Psychedeliksound aus japanischen Klängen. Letztlich passt hier auch alles zusammen, man muss sich jedoch wirklich nach und nach in diesen Sound einsaugen lassen und wird nicht ganz so leichtfüßig von den Perkussionen wie bei den ersten beiden Stücken eingesogen.

Abgerundet wird das musikalisch überwiegend kurzweilige Album mit einem sehr schönem Coverkonzept, das die farbige und fröhliche Musik perfekt begleitet.

Tolles Album mit mal ungewöhnlich anderen Sounds.

 

Trackliste:
1. Part 1 : I’ve Got That Trans-Dimensional Feeling Again 7:43
2. Part 2 : Pixelated Skin 8:49
3. Part 3 : Liquified Then Evaporated 16:48

 

 

Review von Gastautor WOLFGANG KABSCH

 

Joyfultalk - A Separation Of Being (Constellation Records, 13.03.2020)
4.3Gesamtwertung