Meine Herren, ich habe schon lange nicht mehr einen solch dreckigen und bodenständigen Bluesrock gehört, wie ihn der Engländer John Fairhurst spielt! Keine glattpolierte, arrivierte Musik für geleckte Konzertsäle, sondern ein knorrig knurrender Sound, der auf die niederen Instinkte zielt, vortragen von einer kernigen Stimme, die klingt, als wäre Howlin‘ Wolf wieder von den Toten auferstanden. Textlich ungemütlich und voller Unzufriedenheit mit der momentanen Welt. Blues als Protestmusik im reinsten Sinne. Etwas, was der Rock’n’Roll über die Jahre immer mehr verloren zu haben scheint.

Am besten steht der Track „Blood And Fire“ dafür. Ein unglaublich wummernden Heavy-Sound, stampfend, mit intensivem Gesang, richtig beschwörender Lärm, der einen etwas anekelt, aber dann doch verdammt geil ist. Wenn Fairhurst und sein Schlagzeug spielender Kumpel Toby Murray loslegen, brennt die Luft. Das ist nicht unbedingt schöngeistig, aber am Ende doch überraschend voller Finesse. Denn hier toben sich zwei äußerst gute Musiker aus, die sich gesucht und gefunden zu haben scheinen.

Auch wenn das Duo gerne Lärm veranstaltet, versteht man sich bestens darauf Spannung aufzubauen. Der „Hungry Blues (Slight Return)“ umwickelt einen anfänglich wie ein indianischer Schamane und erklimmt danach beachtliche Intensitätshöhen. „Lies And A .45“ startet verhalten und stellt im düster sumpfigen Sound die extrem bissige und tiefe Stimme in den Vordergrund, zieht einen ekstatisch mit, auch wenn sich im Grundton nicht wirklich etwas ändert.

Andere Nummern wie „Boss Man“ oder der relativ eingängige Titeltrack zeigen sich geradlinig und treiben ordentlich nach vorne. Nur das abschließende „And We Dance The Merry Dance“ gibt sich zurückhaltend und steigert sich angenehm melodisch. Ein feiner, versöhnlicher Abschluss eines ungemütlichen, aber spannenden, 40-minütigen Ritts.

„The Devided Kingdom“ ist eine angenehme Überraschung – auch für Nicht-Blues-Fans!

 

Trackliste:
1. The Divided Kingdom
2. Blood And Fire
3. Hungry Blues (Slight Return)
4. Lies And A .45
5. Fear
6. Boss Man
7. Gonna See My Baby
8. And We Dance The Merry Dance

 

John Fairhurst - The Divided Kingdom (John Fairhurst/Cargo, 12.04.2019)
4.5Gesamtwertung