Mit „Beautiful Dreams“ kam am 14. Dezember das Debütalbum des Singer/Songwriters Joe George heraus. Warum man trotzdem einiges von dem guten Mann erwarten darf, lässt sich dadurch begründen, dass Joe George Komposition und Filmmusik am Berklee College of Music studiert hat. Zusätzlich hat er noch einen Emmy für seine Filmmusik zur Doku „Seeing Brave“ abgeräumt. Man kann von dem Debüt daher wohl Großes bis Episches von George erwarten. Ob er diesem Anspruch gerecht werden konnte erfahrt ihr nun.

Den Anfang macht „Changes are on the Run“ welches sanft loslegt, dann aber mit Streichern, Klavier und Schlagzeug immer mehr Fahrt aufnimmt. Dabei macht gerade das Streichquartett einen großartigen Job. In „How Will We Do“ darf eben jenes Streicherquartett loslegen und wird dann von Joe mit seiner Akkustik-Gitarre abgelöst. Die Grundstimmung ist bei allen Songs sehr melancholisch und ruhig. Das basiert vor Allem auf dem sparsamen Einsatz von Instrumenten. Die meisten Songs von „Beautiful Dreams“ sind auf Joes Gesang und Gitarre fokussiert, alle anderen Instrumente unterstützen nur die aufgebaute Stimmung. Dabei setzt er besonders die Streicher in einer besonderen Art und Weise ein, die seinen Songs eine epische/filmische Note verleiht und damit deutlich von der üblichen Singer-Songwriter-Musik abweichen lässt.

Mir persönlich hat „Beautiful Dreams“ sehr gefallen, man sollte jedoch beachten, dass es sich hierbei um kein Album handelt das man nebenbei laufen lassen sollte. Die musikalische Inszenierung ist so fantastisch, dass es sich lohnt das Ganze laut aufgedreht zu genießen und sich den Melodien und Stimmungen hinzugeben. Das einzige Problem, dass ich bei Joe George sehe, ist dass es sich hierbei nicht um massentauglichen Pop, sondern eher um eine Nische handelt. Es bleibt dennoch zu hoffen, dass er uns mit vielen weiteren musikalischen Kunstwerken wie „Beautiful Dreams“ erfreut.

 

 

Tracklist:

  1.  Changes are on the Run
  2.  How Will We Do
  3.  I Don’t Want to Sleep Now
  4.  Faces
  5.  The Only Way To Heaven Is Alone
  6.  Beautiful Dreams
  7.  Nothing at All
  8.  Gone Away
  9.  Misunderstood
  10.  Conflict Artist
  11.  Take Me Away

Homepage Facebook

Joe George - Beautiful Dreams (Santini Records, 14.12.2018)
4.3Gesamtwertung