Pünktlich zur Weihnachtszeit gibt es musikalische Geschenke aus Trier! Johannes Steffen, den die meisten wohl eher unter Jawknee Music kennen, bringt bei den Buddys von Homebound Album Nummer 3 raus. Mehr als ein Grund reinzuhören!

Der Johannes ist so musikalisch wie man nur sein kann, was man auch an der Mitwirkung bei den Bands Hurricans Revenge, Matches und Model for Monument sehen und hören kann. Wer ihm schonmal über den Weg gelaufen ist und die Songs solo live gehört hat, weiß wovon ich spreche, wenn ich sage das wir hier ein besonders sympathisches Exemplar von Songwriter vor uns haben.

Mit Heavy Heart haben wir nicht nur Album Nummer 3, sondern auch einen kleinen Richtungswechsel vor uns, da Herr Steffen und in Zukunft seltener alleine mit der Gitarre, sondern im Fullband Gewand begegnen wird. Warum das vermutlich großartig funktionieren wird, merken wir auf dem Album gleich ab dem Opener California’s Call.

 

 

 

So sehr ich auch bis heute sein „My Turn“ abfeier und vor allem die Sessions bei Youtube immer wieder angucke, wird das Gefühl hier mit den Songs auf Heavy Heart doch tatsächlich noch mal eine Runde an die Spitze getrieben.

Wie bei anderen Songwritern aus der Karohemdabteilung auch, muss man natürlich einen gewissen Hang zu Pathos haben bei dieser Art Musik. Aber würdet ihr nicht genau wie ich regelmäßig bei guten Folk-Songwritersongs hinschmelzen, hättet ihr diesen Text gar nicht bis an die Stelle gelesen. Wenn das alles dann noch in Songs wie „Unlike the Rest“ und „Kings for a Day“ so gut rübergebracht wird, geht das sowieso klar.

Mich persönlich wundert bei dem Durchhören ein bisschen das man mit dem Start der Fullbandzeit den Fuß vom Gaspedal genommen hat. So insgesamt. Klar funktionieren die rockigeren Songs wie „Down the Drain“ dazwischen trotzdem, aber gerade bei der Stimme eines Jawknee Music genieße ich auch die lauteren Momente immer sehr.

Damit kommt Heavy Heart auch komplett in Heartlandhausen an, wo es auch hingehört. Die Leute aus Punkrockstadt sind zwei Haltestellen vorher ausgestiegen. Aber bis hier hat man zusammen Bier getrunken und versteht sich auch bis heute noch super.

 

Für Freunde von folkigen Songwritersongs mit starker Stimme ist das hier auf jeden Fall eine Kaufempfehlung! Die ruhigen Momente überwiegen, was überraschend, aber eigentlich ziemlich knorke finde.

 

 

  1. California’s Calling
  2. Sorrows
  3. Over and over again
  4. Through the eyes of a child
  5. Unlike the Rest
  6. Kings for a Day
  7. Down the Drain
  8. Don’t give up on us
  9. Limited Repertoire
  10. Voices
Jawknee Music - Heavy Heart (Homebound Records, 18.12.2019)
4.3Gesamtwertung