Vergangenen Samstag, den 09.11. haben Tobsuchtkonzerte, Dressed in Black und Auf den Punk gebracht zu einem gemütlichen Abend in der Baracke Münster eingeladen.

Akustik-Punk vom Feinsten mit Still Afloat, Polaroit und Joe McMahon in gemütlicher „Graffiti meets Wohnzimmer“ Atmosphere und Kaltgetränken.

Der Amerikaner Joe McMahon, Gitarrist und Sänger bei „Smoke or Fire“, ist auch als Songwriter unterwegs und wohnt in Münster. Wie es dazu kam hat er uns in einem kleinen Interview nach der Show verraten:

 

Lucas: Wie lange lebst du jetzt schon in Deutschland?

Joe: Seit ungefähr dreieinhalb Jahren.

Lucas: Wie kam es dazu und wie gefällt es dir hier?

Joe: Ich war damals auf Tour mit meiner alten Band Smoke or Fire, dann habe ich meine jetzige Freundin kennen gelernt und wir haben uns verliebt. Als die Tour dann vorbei war und der Rückflug vor der Tür stand haben wir uns gefragt: „Was machen wir jetzt!?“ Sie hat gesagt: „zieh‘ nach Deutschland“ und ich hab dann geantwortet „Okay!“. Das war die beste Entscheidung meines Lebens.

Lucas: Dein Album „Another Life“ kam letztes Jahr über Gunner Records raus, arbeitest du schon an was Neuem?

Joe: Ja, ich arbeite zusammen mit Joey Cape an einer neuen Platte über „One Week Records“.

Lucas: Was geht dir durch den Kopf wenn du mitkriegst was gerade in Amerika passiert?

Joe: Es macht mich verdammt wütend, Trump zerstört so vieles was Jahre lang aufgebaut wurde innerhalb von Sekunden. Jeden Tag schalte ich die Nachrichten an und muss mir ansehen wie er eine neue Katastrophe auslöst, das ist wirklich schwer zu ertragen. Vor allem wenn man bedenkt wie wenig Menschen tatsächlich für Trump gestimmt haben.

Lucas: Was war die schönste Show die du dieses Jahr gespielt/besucht hast? Welches Album hat dir 2017 am besten gefallen?

Joe: Gespielt: Amsterdam im Winston mit Nothington. Besucht: Direct Hit beim Fest.

Bestes Album: After the Party“ von The Menzingers.

Lucas: Letzte Frage! Was ist das beste Deutsche Bier?

Joe: (zeigt auf das Astra-Logo-Tattoo auf seinem linken Arm)

Lucas: Echt jetzt!?

Joe: Nein, ich weiß auch nicht… auf jeden Fall ist es das Bier mit dem ich am meisten verbinde. Als ich Meine Freundin Maggie kennen gelernt habe, am ersten Tag unserer Smoke or Fire Tour, hatte sie offene Schuhe an und ich konnte die Astra Tattoo´s auf ihren Füßen sehen. Wir waren gerade dabei uns zu verabschieden und ich dachte ich würde sie nie wieder sehen. Auf dem Boden lag ein Astra Kronkorken und ich hab ihn aufgehoben, ihr gegeben und gesagt sie müsse ihn wieder mitbringen wenn wir uns mal irgendwann wieder treffen sollten. Ohne Worte hat Sie ihn genommen und in ihre Tasche gesteckt. Eine Woche später, an meinem Geburtstag, haben wir irgendwo in Süddeutschland gespielt…und aufeinmal war sie da, stand vor der Tür, in einem roten Kleid und hielt den Kronkorken in ihrer Hand.

Lucas: *Schnüff*

Münsteraner (und Umgebung)! Ihr solltet nicht nur Joe sondern vor allem auch die „Dressed in Black“- und „Tobsucht Konzerte“-Leute im Auge behalten, wenn ihr Bock auf geile Punk-Rock-Konzerte habt!

Aktuelle Termine hier:

Tobsucht Konzerte: https://www.facebook.com/tobsuchtkonzerte/?ref=br_rs

Dressed In Black: https://www.facebook.com/dressedinblack15/?ref=br_rs