Mit handwritten-mag.de präsentieren wir ein besonderes Festival in Schweden. Das Kaos Skola ist im letzten Jahr als kleine, schönes Festival für Songwriter im schönen Schweden gestartet und hat sich mittlerweile dank Mundpropaganda rumgesprochen, so dass die Resonanz größer als erwartet ist. Für uns Grund genug mit Esther und Nico über die Idee vom eigenen Festival zu sprechen.  Und nachdem das trotz mehrerer gemeinsamer Tage auf der Matze Rossi – Tour nicht geklappt hat, hier die Emailversion.

 

Stell dich / Stellt euch bitte mal eben vor und erzählt was ihr so macht

Oha 🙂 Wir sind Esther, 35 und Nico 38 plus Janosch 4 1/2, … tja, was machen wir denn eigentlich so: Neben der Arbeit, die wir glücklicherweise zum Grossteil am Rechner machen können, reisen wir viel und sind auch momentan seit Ende Dezember in Südeuropa unterwegs und gucken uns einfach mal um. Wir haben 2 von unseren 6 Hunden dabei, die anderen sind in Schweden, wo gerade Freunde auf unser Haus aufpassen.

Das Kaos Skola ist im letzten Jahr das erste Mal gestartet. Wie kommt man auf die Idee ein Festival im eigenen Garten zu veranstalten?

Es war irgendwann Frühjahr 2014, ich skpyte mit meinem Kumpel Matthias aus Berlin, und während wir uns so beim Bier im Skype verquatschten kamen wir irgendwann auf die glorreiche Idee, dass man doch unser Haus und den ganzen Platz mal für was „Sinnvolles“ nutzen sollte… die Idee war also geboren… und irgendwie haben wir es dann einfach gemacht.

Wie läuft das organisatorisch bei euch ab? Wer plant was? Wer trifft die Musikerauswahl?

Bandkram und Essen mache ich, Nico macht Technik und Toiletten 😀 Ansonsten haben wir noch ganz viele Helferlein, die hier und da was tun und Jasmin zb macht die Interviewtante 😉

Wie finanziert ihr das Festival?

Wir haben ein gewissen ( und kleines ) Budget, was wir erstmal vorstrecken und dann hoffen, dass wir hinterher Gewinn machen, hat letztes Jahr geklappt, wenn auch ein wenig mit Ach und Krach 😉 Der Gewinn wird gespendet. Wir selbst verdienen nichts daran ( naja, zumindest nichts in Geldform)

Sind nebem dem musikalischen Part noch andere Dinge beim Kaos Skola 2016 geplant?

Ja! Wir haben zb eine Künstlerin aus GB zu Gast, welche ihre Werke bei uns ausstellen wird. Ausserdem machen wir irgendwas für die Kinder, was genau wissen wir noch nicht. Vielleicht schminken, basteln, backen. Vielleicht kann man auch was zum reiten arrangieren. Dir habe ich ja noch einen veganen Kochkurs versprochen. Wir werden auch etwas „Spielzeug“ da haben wie Geräte zum Riesen Seifenblasen machen, Jonglierzeug, Slagline. Ausserdem wird es ein original schwedischen Loppis geben, das ist ein Flohmarkt. Wer also was verkaufen möchte, kann das sehr gerne tun und seine Sachen einfach dazu legen, aber Achtung: der Erlös sollte dann zu 50% im Spendentopf landen.

Wie war die Resonanz 2015? Ihr habt ja ziemlich bekannte Namen nach Schweden gelockt.

Die Resonanz war ziemlich überwältigend, kann man nicht anders sagen. Von den Musikern haben wir sehr viele Komplimente bekommen, was an sich ja ein Wunder ist, wenn man bedenkt dass wir das zum ersten Mal gemacht haben. Die Gäste waren alle total zufrieden, und ach… kann man an sich garnicht ausdrücken, kurzum: Die Resonanz war fantastisch 🙂

 

KS1