Vor zwei Jahren haben Iggy Pop & Joshua Homme gemeinsame Sache gemacht und das Album „Post Pop Depression“ aufgenommen.

Im Nachgang veröffentlichen Iggy und der Queens Of The Stone Age-Frontmann Homme nun Anfang März die DVD „AMERICAN VALHALLA“, auf welcher wir die gemeinsame Zeit der beiden Ausnahmekünstler während der Entstehung des Albums, bis hin zur – auf die Veröffentlichung folgende – Tour begleiten dürfen.

Bereits im letzten Sommer in den Kinos gelaufen, wurde der Film nauch aufgrund der guten Regiearbeit von Homme und Andreas Neumann zu einer sehr persönlichen Angelegenheit – outet sich Homme doch nicht nur als großer Iggy Pop-Fan, sondern sieht er in ihm sogar den Grund, warum er damals überhaupt mit der Musik begonnen hatte.

Wenn einen dann das große Idol auch noch anruft und fragt, ob man nicht gemeinsam ein paar Nummern aufnehmen wolle… also was will man da dann noch verlangen?

Genau diese Momente gilt es einzufangen, was auf „AMERICAN VALHALLA“ wunderbar gelungen ist. Denn vom Songwriting bis hin zu den geheimen Aufnahmen mit dem QOTSA-Gitarristen Dean Fertita und Arctic Monkeys Drummer Matt Helders im Rancho De La Luna Studio mitten in der Mojave Wüste gibt es hier einiges an Futter.

Zusammen mit dem Rest der QOTSA-Truppe wurde dann die Tour durchgezogen, welche mit einem phantastischen Finale in der Royal Albert Hall in London endet.

Wer sich zu den Fans von Iggy Pop und/oder Joshua Homme zählt, der wird bestimmt schon einen der vergangenen Gigs live erlebt haben – aber um das Ganze nochmal ins Gedächtnis zurück zu bekommen, sollte man an der DVD nicht vorbei gehen!

 

MOVIE HOMEPAGE

Iggy Pop – HOMEPAGE

Queens Of The Stone Age – HOMEPAGE