Das IFAN Festival im beschaulichen Warendorf, tief im Herzen des Münsterlandes geht am 14.04.2018 in die dritte Runde. Nach den Headliner Prinz Pi (2016) und Guano Apes (2017) hat die IFANGemeinde mit steigender Neugier auf die Veröffentlichung des endgültigen LineUps gewartet.
Nun bestätigen die Veranstalter das das warten sich gelohnt hat.

SELIG wurden als Headliner beim IFAN Festival bestätigt Foto: Mathias Bothor

Mit SELIG kommt die deutsche Hippie-Reinkarnation der 90er auf die Bühne dieses so sympathischen Festivals. Die Hamburger legten mit „Ohne dich“ , „Sie hat geschrien“ oder „Wenn ich wollte“ die Messlatte ziemlich hoch für kommende Bands des Genres. Nachdem es zwischenzeitlich etwas ruhiger um die Band um Jan Plewka geworden war kam 2009 nach 12 Jahren Pause „Und endlich unendlich“ ein neuer Paukenschlag und SELIG schaffte es die Fangemeinde von einst wieder in Ihren Bann zu ziehen. Aktuell touren sie mit Ihren aktuellem Album „Kashmir Karma“ durch die Lande und machen dabei auch in Warendorf halt.

Mit ITCHY kommen alte bekannte zurück zum IFAN, bereits in der Erstauflage 2016 waren sie – noch unter altem Bandnamen ITCHY POOPKIDZ – mit an Board. Punk ist das alles immer noch, aber irgendwie gereifter. Soll man auch meinen nach 15 Jahren Bandgeschichte, 7 Alben und über 900 Shows im Gepäck.

JUPITER JONES dürften selbst die eingefleischtesten Indieverweigerer durch „Still“ und „Rennen & Stolpern“ nicht überhört haben. Zu groß war der Erfolg und zu allgegenwärtig die Dauerrotation dieser Songs um Ihnen entkommen zu können. Nach dem Rückzug von Frontmann Nicholas Müller ging es mit dem neuen Sänger Sven Lauer wieder ins Studio und weiter auf die Bühnen des Landes. Erst kürzlich gaben sie Ihre Trennung bekannt, sind jetzt aber noch auf große Abschiedstour und besuchen dabei auch das Münsterländer Indoorfestival.

Dem geneigten Konzertbesucher dürfte die ALEX MOFA GANG nicht entgangen sein. Durch Dauersupporttouren unter anderem mit den Guano Apes, Massendefekt und Jennifer Rostock haben sie das Land bereits mehrfach hoch und runtergerockt. Mit Ihrem zweitem Album „Perspektiven“ sind sie nun dabei sich fest zu etablieren in der deutschen Musiklandschaft und dürfte niemanden wundern wenn es auch in Zukunft weiter steil bergauf gehen wird.

Das 8KIDS eine etwas andere Band sind erkennt man nicht nur am etwas ungewöhnlichem Line Up. Das Trio mit 2 Sängern und Gitarristen und Schlagzeugerin Emma kommen mit einen sehr eigenem Stilbruch irgendwo zwischen Posthardcore und melancholischem Rockirgendwas um die Ecke. Der krächzende Gesang zwischen Casper und Fjort vervollständigt das Bild und wer sie kennt weiss um Ihre Livequlitäten.

Vervollständigt wird das IFAN Festival durch Opener PRIMETIME FAILURE aus Bielfeld die mit Ihrem Skatepunk die gute alte NOFX Zeit nochmal in Erinnerung rufen und mit viel Spaß und Spielfreude die ganze Sause Einleuten werden.

Moderiert wird das ganze übrigens wie im Vorjahr von Jazz Gudd die der ein oder andere TV Junkie noch aus „The Voice of Germany“ in Erinnerung haben könnte. Mit Ihrer Band Arising sorgte sie auch im Anschluß dafür nicht aus der Erinnerung zu verschwinden und seit einiger Zeit ist sie als „EULE“ ein fester Bestandteil von „Berlin Tag und Nacht“ und arbeitet an Ihrem ersten Solo Album. Hier aber wird sie gewohnt frech-charmant durch das Programm leiten.

Für Gruppen Festival Besucher gibts übrigens das „Rudelticket“ – wenn Ihr zu fünft zum Festival geht gibt die Tickets etwas günstiger. Also Freunde einladen und Warendorf besuchen.

iFAN MUSIK-FESTIVAL 2018 (indoor)

14.04.2018
Kreienbaum Halle, Splieterstrasse 47, 48231 Warendorf
Tickets: 29,-

www.ifan-festival.de