Das sich die großartigen Songs von Hi!Spencer für reduzierte Versionen besten eignen, habe ich mir immer schon gedacht. So hätte ich die Herrschaften auch total gerne für meine jährliche Bootstour mal gebucht, wenn da nicht der Stand der Dinge dank Corona so ungewiss wäre.

Mit der EP „Bei den Hunden“ hat man dann auch meine Hoffnung erfüllt und präsentiert uns 5 Songs in ungewöhnlichem Sound. Aber nicht nur das die ungewöhnlich akustischen Versionen ohne die großen Stromgitarrenriffs auskommen, sondern hier wird gleichzeitig auch noch der Fokus für den geneigten Hörer auf wesentliche Dinge gelenkt. So schubst die Band die geneigten Fans und Hörer gleich mal in Richtung Spendentopf von „Seebrücke“, was mehr als Sinn macht in der heutigen Zeit.

Wenn ich hier so als Nordseebewohner „Bis zum Deich“ (Richtung Norden) den allerersten Hi!Spencer-Song, den ich kannte, in dieser neu arrangierten Version höre, schlägt mein Herz natürlich höher. Aber nicht nur weil es thematisch um die Dinge vor meiner Haustür geht, sondern weil wir hier nicht einfach akustische Versionen, sondern komplett andere Songs vor uns haben, die durch den neuen Charme gleich mal schulterklopfend beruhigend um die Ecke kommen.  Schönes Ding!

Genau so geht das übrigens mit „Die Band die du so hasst“ (Platten) und „Grau in Burgung“ (Von Grau zu Grau).

Damit schenken uns Hi!Spencer ein klein bisschen Sonnenschein, in verdammt beschissenen Zeiten und machen das Glas mal eben halbvoll. Danke dafür!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Bis zum Deich (Richtung Norden)
  2. Wenn dein Kopf auftaut (Tauwetter)
  3. Grau in Burgund (Vor Grau zu dir)
  4. Die Band, die du so hasst (Platten)
  5. Bei den Hunden (Trümmer)
  6. Rückbandk Rendezvous exlusive (Trinkgeld für den Klavierspieler)

 

Foto: Uncle M Music

Hi!Spencer - Bei den Hunden EP (Uncle M Music, 30.10.2020)
3.8Gesamtwertung