Nachdem die Jungs von Heisskalt ein bewegtes Jahr 2016 hinter sich haben – wurde doch im Juni das zweite Album „Vom Wissen und Wollen“ veröffentlicht und verließ nur knapp einen Monat später Basser und Gründungsmitglied Lucas die Band – erscheint morgen das erste Live-Album der Böblinger Emo-Punks.

Die Scheibe bietet einen schönen Querschnitt der „Vom Wissen und Wollen“ Tour 2016, welche Sänger Mathias, Gitarrist Philipp, Marius am Schlagzeug und Live-Bassmann Dani – nimmt man die Festivals des letzten Sommers mit hinzu – in über dreißig Locations brachte… auf der CD finden sich dann Mitschnitte von Gigs in Münster, Hamburg, Dresden, Berlin, Köln, Bielefeld, Essen und Leipzig wieder!

Dass Live-Alben immer auch ein besonderes Flair vermitteln, davon kann man sich auf „LIVE“ überzeugen und man merkt den Jungs an, dass sie ihre Gigs routiniert und professionell angehen… ich meine wer weit über 250 Konzerte im In- und Ausland gespielt hat (zuletzt waren Heisskalt über das Goethe-Institut für eine Konzertreise quer durch Frankreich unterwegs), der gehört ja quasi schon zu den alten Hasen des Showgeschäfts!

Ab der ersten Minute merkt man den Jungs an, dass sie richtig Bock darauf hatten die neuen Stücke endlich auch live präsentieren zu dürfen… die beiden Aufnahmen von „Euphoria“ und „Absorber“ aus Hamburg sind ein perfektes Beispiel für die gesteigerte Spielfreude – voller Druck und Energie werden hier die begeisterten Fans quasi an die Wand gespielt!

Ich erinnere mich noch zu gut und gerne an den Auftritt im Tower in Bremen, also Mathias mir im letzten April liebenswürdigerweise ein wenig Zeit für ein Interview geschenkt hatte und er gemeinsam mit dem Rest der Bande dann später neben alten Songs auch die ersten Stücke des damals noch nicht veröffentlichten neuen Albums zum Besten gaben!

Was gibt es sonst noch groß über das „LIVE“ Album zu berichten? Neues paart sich mit Altem (oder auch ganz alten Sachen wie „Mit Liebe Zusammengebraut“)… der Schlagzeug-Opener bei „Alles gut (Live aus Essen)“ ist einwandfrei geil und bereitet einen auf knapp 80 Minuten Vollgas vor – was darauf folgt kann man gut und gerne als eine der besten Punk-Live-Scheiben der letzten Jahre bezeichnen!

Dazwischen noch ein paar schicke Ansagen und Zwischentöne von der Bühne und das schöne „Leben Wert“, welches Heisskalt gemeinsam mit Lygo und Lirr in Münster aufgenommen haben… eine ausgesprochen geile Nummer, besonders die Mischung aus deutschem und englischen Gesang macht den Song so besonders hörenswert!

Also mich braucht man nicht fragen, von mir gibt es hier – ganz bestimmt nicht nur weil ich Fan der Stuttgarter bin – eine klare Kaufempfehlung… da macht ihr ganz bestimmt nichts falsch mit!

 

Titel:
1. Alles gut (Live aus Essen)
2. Nicht anders gewollt (Live aus Leipzig)
3. Von Hamburg, Lygo, Tatort und einem Kabel
4. Nacht ein (Live aus Münster)
5. Angst hab (Live aus Münster)
6. Apnoe (Live aus Köln)
7. Lieber ein Haar im Mund, als Haare auf den Zähnen
8. Lied über nichts (Live aus Essen)
9. Lieber wie ich früher war
10. Mit Liebe zusammengebraut (Live aus Bielefeld)
11. Euphoria (Live aus Hamburg)
12. So leicht (Live aus Dresden)
13. Von allem (Live aus Berlin)
14. Super!
15. Leben Wert – mit Lygo und Lirr (Live aus Münster)
16. Doch (Live aus Leipzig)
17. Kaputt (Live aus Leipzig)
18. Aufgefahren und abgebrannt und immer noch kein Tatort
19. Absorber (Live aus Hamburg)
20. Gipfelkreuz (Live aus Leipzig)

 

Wer sich erst einmal live von den Jungs überzeugen will, hat aktuell beim Besuch eines der zahlreichen Konzerte die Gelegenheit dazu… schaut mal hier:

29.03.2017 Ulm, Roxy
30.03.2017 Düsseldorf, Zakk
31.03.2017 Wuppertal, U-Club
01.04.2017 Lingen, Alter Schlachthof
04.04.2017 Karlsruhe, NCO
05.04.2017 Konstanz, Kulturladen
06.04.2017 Nürnberg, Hirsch
07.04.2017 Jena, Kassablanca
08.04.2017 Magdeburg, Factory
10.04.2017 Chemnitz, Atomino
11.04.2017 Aschaffenburg, Colos-Saal
12.04.2017 Würzburg, Posthalle
13.04.2017 Trier, Mergener Hof

BANDPAGE

Heisskalt - LIVE (Department Musik, 31.03.2017)
4.8Gesamtwertung