Wer auf mal mehr und mal weniger elektronisch angehauchte Indiehymnen steht, ist schon in der Vergangenheit nicht an I Heart Sharks vorbeigekommen.

Mit dem Titeltrack, „Dancing on your own“, „Back home“ und einem Remix von „Hey Kid“ sind auf der hübschen Vinylsingle 4 Songs zu finden, die genau so in das Sharks-Universum passen und dabei auch in so ziemlich jeder Indiedisco funktionieren dürften. Man sieht das bunte Lichtgefrickel quasi vor Augen.

Schon immer fand ich auch das Gesamtpaket bei I Heart Sharks einfach rund. Die grafischen Arbeiten in Sachen Video, Bandfotos, Cover passen zur Musik wie der Arsch auf den berühmten Eimer. Mir passt das zwar manchmal zu perfekt, aber was will man bei so einer fetten Produktion schon meckern!?

Während „Hey Kid“ mit Sicherheit die Hymne der Tanzflächen werden dürfte (in beiden Versionen), reibt sich „Dancing on you own“ eher tanzflächentechnisch lasziv an dir und grinst dir dabei zu und in „Back Home“ wird es dann eine Runde melancholisch, was der Single in ihrer Gesamtheit durchaus gut tut.

Als kein großer Freund von elektronischer Musik finde ich mich aber in den Sounds von I Heart Sharks wieder und finde das schöne daran, dass sie es immer wieder schaffen elektronische „Maschinenmusik“ mit Seele zu machen. Und das war ihr Ziel. Erfüllt würd ich sagen! Von mir an dieser Stelle eine Kaufempfehlung für die elektronisch empfänglichen Indiemädchen vom Club an der Ecke und alle die einfach nicht nur Karohemdsongwriter in ihrer Plattensammlung stehen haben möchte. Prost!

IHS_Web_BG

I Heart Sharks - Hey Kid 7" (AdP Records, 18.03.2016)
4.0Gesamtwertung