Wenn das Leben so vorbeirauscht und vieles auf der To-Do Liste steht, gehen hier leider auch mal wunderbare Musikstücke unter und liegen lange bereit, bevor sie bearbeitet werden können –  so auch diese schöne EP von den Dortmundern Hannes Weyland & Band. Bereits im Februar 2016 ist diese „Fluchtwagen EP“ entstanden und muss einfach noch besprochen werden, weil es sich einfach lohnt.

Dass Hannes Weyland ein wunderbarer Musiker und Sänger ist, dürfte sämtlichen Konzertbesuchern in Dortmund und naher Umgebung, ohnehin schon bekannt sein. Mit der Full-Band EP und der Veröffentlichung dieser sechs Songs, kann er dies nun auch weit über diese Grenzen hinaus beweisen.

Hannes erzählt in seinen Texten Geschichten, welche jedem von uns – in irgendeiner Weise – bekannt sein dürften. Dabei klingen sie, wie eine Mischung aus „amerikanischer Wildnis und Hamburger Schule“, wie zunächst der Pressetext und dann die Musik selbst verrät.

„Fluchtwagen“ handelt von dem Gedanken, getroffene Entscheidungen, falls notwendig, wieder rückgängig machen zu können. Verpackt als „Liebeslied eines Unentschlossenen“, wie Hannes selbst dazu sagt. Dazu das Video vom Releasekonzert aus der Pauluskirche in Dortmund. Hach, schön!

„Kann man davon leben?“ ist die Frage, welche sich jeder Musiker bestimmt schon einmal anhören musste. Der Song kann also auch fast als Hymne dieses Berufszweigs angesehen werden. Für alle die diese Situation nicht kennen, werden hier Momente und Zahlen eines Berufsmusikers dargestellt.

Die Freundschaft innerhalb einer Beziehung ist die Thematik im dritten Track „Wahrscheinlich Unwahrscheinlich“.

Die Frage nach dem richtigen Weg, hat sich sicherlich schon jeder mal, an gewissen Punkten im Leben gestellt – Hannes auch und verarbeitet dies im Song „Die Kreuzung“.

Track fünf der EP beinhaltet die Problematik, dass Menschen die eigentlich helfend zur Seite stehen sollten, wenn man das eigene Potenzial ausschöpfen mag, lediglich im Wege stehen und eine Entfaltung verhinden. Gut verpackt im Song „Klotz“.

Im letzten Stück der EP hat Hannes ein Liebeslied an besondere Freude geschrieben, welche er auf Reisen kennen und lieben gelernt hat.

Fazit:
Wie man sieht, sind das alles Themen, welche man auf sich umlegen kann. Die „Fluchtwagen EP“ hat musikalisch und stimmlich ein sehr hohes Niveau. Textlich gut. Hannes erzählt hier, mit feinsten Popmelodien und bedachten Worten, Geschichten, welche authentisch und aus dem Leben heraus wirken und das macht die gesamte EP so greifbar und rund, wie sie nun daliegt.

© Feliks Horn und Sebastian Tomczak

© Feliks Horn und Sebastian Tomczak

Tracklist:
01. Fluchtwagen
02. Kann man davon leben?
03. Wahrscheinlich Unwahrscheinlich
04. Die Kreuzung
05. Klotz
06. Gut, dass es dich gibt

Weitere Infos:
www.hannesweyland.de
www.facebook.com/hannesweylandband

Hannes Weyland & Band - Fluchtwagen EP (12.02.2016, Retter des Rock Records)
5.0Gesamtwertung