Sven

15078583_1163934330322473_7892906295525923544_n

Top 5 Alben:
Matze Rossi – Ich fang Feuer (End Hits Records)
Tigeryouth – Tigeryouth (Zeitstrafe)
Abramowicz – Call the Judges & Generation (Uncle M)
Casey – Love is not enough (Hassle Records)
The Deadnotes – I’ll Kiss All Fears Out of Your Face (Flix)

Top 3 Konzerte:
Matze Rossi, Kleiner Donner Hamburg (April)
Kaos Skola Festival / Schweden (Juli)
Garden of Voices / Hude (August)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Sportfreunde Stiller

Überraschung des Jahres (musikalisch):
The Deadnotes

Abschließende Worte:

Wir haben 2016 mit handwritten-mag ordentlich aufgeholt. Mehr Tourpräsentationen, mehr Rezis, mehr Mitarbeiter, mehr Spam, mehr Spaß. 2017 wird geil!

 


 

Jens

Jens van Helbing

Top 5 Alben:
Turbostaat – Abalonia (PIAS Germany/Rough Trade)
This April Scenery – Liminality (Midsummer/Cargo)
Heisskalt – Vom Wissen und Wollen (Department Musik)
Massendefekt – Echos (MD Records/Rough Trade)
Statues on Fire – No Tomorrow (Rookie Records/Cargo)

Top 3 Konzerte:
Love A, Uebel & Gefährlich – Hamburg (Januar)
Heisskalt, Tower – Bremen (April)
Bosse, Sporthalle – Hamburg (Dezember)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Die abgesagte CD-Veröffentlichung des neuen Casper-Albums „Lang lebe der Tod“ und die damit verbundene Tourverschiebung.

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Das diesjährige Deichbrand-Festival (inkl. dem umfangreichen Blick hinter die Kulissen!), sowie die Ankündigung, dass Life Of Agony in 2017 ein neues Album veröffentlichen werden!

Abschließende Worte:
Nachdem uns dieses Jahr so viele gute Musiker verlassen mussten, kann es ja in 2017 nur besser werden!
Ansonsten freue ich mich auf noch mehr interessierte Leser… mehr Konzerte und Festivals… und das unsere Redakteure weiterhin genauso viel Bock und Zeit für unser Magazin haben. Ihr seid der Hammer!

In diesem Sinne… Let there be Rock! 🙂

 


 

Klaas

kk

Top 5 Alben:
Brian Fallon – Pain Killer (Island/Universal Music)
The Wakes – Venceramos (Drakar/Souldoud)
Ignite – A War Against You (Century Media)
The Interrupters – Say It Out Load (Hellcat/Indigo)
Tiger Army – V (BMG/Ada/Warner)

Top 3 Konzerte:
4 Promille & Buster Shuffle, Logo  – Hamburg (Oktober)
The Wakes, Monkeys Music Club – Hamburg (Oktober)
Brian Fallon & The Crows, Fabrik – Hamburg (April)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
???

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Die Konzertankündigung von Cock Sparrer für 2017 im fantastischen SO36 in Berlin.

Abschließende Worte:

No one likes us
No one likes us
We’re the Business and we don’t care

RIP to the legend Mickey Fitz

 


 

Christian

img_7614-2

Top 5 Alben:
Memphis May Fire – This Light I Hold (Rise Records)
Ryan O’Reilly – The Northern Lights (DNA Records)
Of Mice & Men – Cold World (Rise Records)
Bowling for Soup – Drunk Dynasty (Brando Records)
???

Top 3 Konzerte:
Ryan O’Reilly, Wohnzimmerkonzert (August)
John Coffey, Logo Hamburg (September)
Silverstein, Memphis May Fire, Kulturzentrum Faust Hannover (November)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Die Auflösung von John Coffey und Funeral For A Friend.

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Eigentlich keine große Überraschung, da es jedes Jahr aufs neue ein geniales Lineup hat, aber ich muss das Reload Festival einfach erwähnen. Klein und fein, aber immer wieder fette Bands.

Abschließende Worte:
Ich bin erst seit wenigen Monaten dabei, aber es macht unglaublich viel Spaß. Ich freue mich schon auf 2017, die geile Musik und hoffentlich eine Menge fette Konzerte.

 


 

Rainer

rainer

Top 5 Alben:
Crippled Black Phoenix – Bronze (Season Of Mist)
Zodiac – Grain Of Soul (Napalm Records)
Grand Magus – Sword Songs (Nuclear Blast)
Redemption – The Art Of Loss (Metal Blade)
Fates Warning – Theories Of Flight (InsideOut)

Top 3 Konzerte:
Biffy Clyro, Lanxess Arena Köln (November)
Black Stone Cherry, Essigfabrik Köln (Februar)
Joe Bonamassa, Beethoven Halle Bonn (Februar)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Dream Theater

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Vola

Abschließende Worte:
Schreiben für handwritten-mag.de macht unheimlich viel Spaß. Frische Ideen, engagierte Leute! Passt!!!

 


 

Dana

fb_img_1481490038244

Top 5 Alben:
Royal Republic – Weekend Man (Vertigo Berlin / Universal Music)
Tom Odell – Wrong Crowd (Sony Music)
Fitches – Ravashi (Sweepland Records)
Marius Tilly – Nebula Rising (M.I.G.-Music / Indigo)
Schandmaul – Leuchtfeuer (Vertigo / Capitol)

Top 3 Konzerte:
Bosse, Sporthalle – Hamburg (Dezember)
WIZO, Deichbrand Festival – Cuxhaven (Juli)
Wirtz, Deichbrand Festival – Cuxhaven (Juli)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Das verpasste Royal-Republic-Konzert in Köln!

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Dass ich scheinbar mittlerweile alt werde, da ich mir Lesungen von alternden Musikern wie Thees Uhlmann angeschaut habe und sogar sehr begeistert war!

Abschließende Worte:
Ich hoffe, dass dieses Jahr genauso gut endet, wie es angefangen hat… zumindest gibt es für mich nicht nur den weißen Bart vom Weihnachtsmann, sondern zum Jahres-Konzert-Abschluss die Fitches-Bärte in Action, nämlich hier!

 


 

Mario

mario

Top 5 Alben:
Fates Warning „Theories of Flight
Dark Forest „Beyond The Veil
The White Buffalo „Love And Death Of Damnation
High Spirits „Motivator
New Model Army „Winter

Top 3 Konzerte:
Abschiedskonzert von Simeon Soul Charger (November, Landshut)
Bavaria Vista Club mit IRXN, Oansno und Zwoastoa (November, München)
Keep It True Festival mit Heir Apparent, Kenn Nardi und Fates Warning (April, Lauda-Königshofen)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Omen (wirklich furchtbar) und Archive (leider zu viel erwartet)

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Monomyth überraschend stark mit „Exo”, die spritzig spielfreudigen Alben von Wolfmother, Running Wild und The Answer

Abschließende Worte:
Erste Gründe sich auf das Musikjahr zu freuen gibt es mit den Ankündigungen von u.a. Kreator, Overkill, Kellermensch, Bleeding, The White Buffalo, Django 3000, LaBrassBanda und Pain of Salvation. Aber sicher wird es noch so einige Überraschung bereithalten, über die wir begeistert berichten können. Und einen Ratschlag geb ich für 2017 mit auf den Weg, denn ein wenig mehr Lockerheit könnte die Allgemeinheit gut vertragen: Scheißt euch nix, dann lebt es sich leichter! Den Soundtrack dazu gibt es hier.

 


 

Nick

BALLIN

Top 5 Alben:
Axel Rudi Pell „Game Of Sins“
Mystic Prophecy „War Brigade“
Amona Amarth „Jomsviking“
Destruction „Under Attack“
Wyruz „Judge and Jury“

Top 3 Konzerte:
Space Chaser, Metal Bash – Neu Wulmstorf (Mai)
Stahlzeit, Open Air – Bremerhaven (Juli)
Kyle Gas Band, Fabrik – Hamburg (September)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Dream Death

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Destruction

Abschließende Worte:
Musik ist schön und soll Spaß machen. Ich habe dieses Jahr, dank Handwritten, so viele Konzerte besucht wie schon lange nicht mehr. Ich konnte mich, dank Handwritten, wieder für eines der schönsten Hobbys der Welt begeistern, das Fotografieren. Troz kleiner Gesundheitlicher Tiefschläge war 2016 ein tolles Jahr und wenn 2017 nur eine kleine Schippe drauflegt, wird das der absolute Hammer. Habt immer genug Schlamm im Moshpit, immer genug Licht auf dem Sensor und immer eine Hand breit Bier im Glas 😉

 


 

Björn

Björn

Top 5 Alben:
Thrice – To Be Everywhere Is To Be Nowhere (Vagrant/BMG)
Apologies I Have None – Pharmacie (Uncle M)
Balance And Composure – Light We Made (Vagrant)
Touché Amoré – Stage Four (Epitaph)
We Lost The Sea – Departure Songs (Bird’s Robe Records/Art As Catharsis Records/Translation Loss Records)

Top 3 Konzerte:
Thrice – Live Music Hall, Köln
Caspian – Faust (Mephisto), Hannover
Lagwagon – Faust (60er Jahre Halle), Hannover

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Explosions In The Sky – The Wilderness (PIAS)

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Joyce Manor – Cody (Epitaph)

Abschließende Worte:
Der Dezember läutet eine kurze Ruhepause ein, bevor zu Beginn des nächsten Jahres einige Interviews geplant sind, auf die ich mich schon jetzt wie ein Schneekönig freue.

 


 

Nico

Nico

Top 3 Alben: (ohne Reihenfolge)
Rob Lynch – Baby, I’m a runaway
Brian Fallon – Painkillers
Matze Rossi – Ich fang Feuer

Top 3 Konzerte:
1. Matze Rossi, Northcote, Jon Snodgrass – Lux, Hannover – 28.11.16
2. John Allen, Tim Vantol – Heimat+Hafen, Bielefeld – 24.09.16
3.The Menzingers, Bouncing Souls – Faust, Hannover – 30.09.16

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):

Überraschung des Jahres (musikalisch):
The Interruptors, 13 Crowes

Abschließende Worte:
Ich freue mich jetzt schon wie Bolle auf die großen und kleinen Shows, die ich im nächsten Jahr fürs HWM besuchen und fotografieren werde. Ich hätte mir nie träumen lassen, wie viele nette und coole Menschen ich durch die Fotografie und die Musik kennenlernen durfte (und hoffentlich weiterhin darf) und bin dafür unsagbar dankbar. Und ich bin immer noch baff, wie weit wir es in der kurzen Zeit mit unserem kleinen Magazin gebracht haben und wie viel positives Feedback wir immer wieder bekommen. Dafür ein Danke an alle, die uns unterstützen!

 


 

Marc

12308396_958944284177355_4109557382899247440_n

Top 3 Alben:
Fates Warning – „Theories of flight
Watchtower – „Mathematics“
KISS – „Live in Vegas“ BluRay

Top 3 Konzerte:
Queensryche – Hamburg, 30.8.Grünspan
Melvins – Hamburg,  7.6. Logo
The New Black – Stade, 14.05. (Privatkonzert, Horst Casino)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Metallica, Dream Theater

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Human Debris (geiler Melodic Death aus Hamburg)
Matze Rossi (ich finde sogar Lagerfeuermusik auf einmal gut) – danke Merkel äähh Sven 😉

Abschließende Worte:
Hört mehr Metal und unterstützt kleine Festivals, Bands und Konzerte – SUPPORT THE UNDERGROUND!

 


 

Niklas

12006347_1116221941738838_813204084238876511_n

Top 5 Alben:
Phantom Winter – „Sundown Pleasures
FlashTheReadies – „Kayos“
Russian Circles – „Guidance“
Truckfighters – „V
Elephant Tree – „st

Top 3 Konzerte:
Clutch in Bremen in diesem coolem Kinosaal (07. August 2016)
das ganze Schweinskopf! – kein Konzert, war aber viel Musik
beliebiges Döser-Bröse-Konzert einfügen

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Phantom Winter

Abschließende Worte:
„Support your local online music magazine“ und habt Spaß im Leben! Seid verrückt!

 


 

Gina

Top 2 Alben:
Volbeat – Seal The Deal & Let’s Boogie
Monster Truck – Sittin‘ Heavy

Top 3 Konzerte:
Volbeat in Hamburg mit Meet & Greet
Volbeat in Berlin mit Tanzen auf der Bühne
Volbeat in Leipzig mit Tanzen auf der Bühne und Fotopass

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Das AnnenMayKantereit-Konzert in der Zitadelle Spandau

Überraschung des Jahres (musikalisch):

Abschließende Worte:
Ich bin erst seit Anfang November dabei und es macht so unfassbar viel Spaß! Ich bin wahnsinnig glücklich und dankbar beim HWM mitwirken zu können.

 


 

Chris

foto-09-04-16-11-10-23

Top 3 Alben:
Half Sight – Rhetoric (Footloose Records (UK) / Beyond Hope Records (EU))
In Extremo – Quid pro quo (Universal Musik)
Architects – All our gods have abandoned us (Epitah Records)

Top 5 Konzerte:
Limp Bizkit, Reload Festival (August)
In Extremo, Creuzburg (Juli)
Rammstein, Highfield Festival (August)
Rise of the Northstar, With Full Force Festival (Juli)
Fear Factory, Reload Festival (August)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Axl Rose bei AC/DC

Überraschung des Jahres (musikalisch):

Abschließende Worte:
Seit Anfang Oktober bin auch ich am Start, da ich nun auch wieder etwas mehr zeitlichen Spielraum habe, freue ich mich auf das nächste Jahr und hoffe auf viel gutes aus der Musikwelt, egal ob es von einer Indie oder einer namenhaften Band kommt.

 


 

André

1

Top 5 Alben:
Mikroboy – Leicht (Chateau Lala)
Die höchste Eisenbahn – Wer bringt mich jetzt zu den anderen (Tapete Records)
Captain Planet – Ein Ende (Zeitstrafe)
Matze Rossi – Ich fang Feuer (End Hits Records)
Tigeryouth – Tigeryouth (Zeitstrafe)

Top 3 Konzerte:
Rocken am Brocken Festival in Elend bei Sorge (August)
Koas Skola Festival in Horn, Schweden (Juli)
Matze Rossi in Westersteede (Mai)

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Die Auflösung von Mikroboy. Habe die Band überhaupt erst in diesem Jahr kennen und lieben gelernt, dann kam das Album und umgehend danach dann die Auflösung der Band. Schade, dass ich erst in diesem Jahr aufmerksam wurde.

Überraschung des Jahres (musikalisch):
Wieder mal einige Platten, die ich ohne Handwritten kaum bis gar nicht aufm Zettel gehabt hätte. Einige davon:
Joseph Meyers – Against the sea, Blackout Problems sowohl mit der „Holy“, als auch mit der Liveshow. Wirfürwen mit dem Album „Brems das Karussel“ und die Österreicher Farewell Dear Ghost mit ihrer „Skin“ EP.

Abschließende Worte:
Die Kategorie „Vorfreude auf das kommende Jahr“ hatten wir im letzten Jahr noch dabei – füge ich nun hier ein. Freue mich daher riesig auf die neuen Platten von
Schrottgrenze, Pascow, der Antilopen Gang, Elbow und Ryan Adams – hier kennen wir die Releasedaten schon und daher ist das „nichtmehrwartenkönnen“ besonders ausgereift.
Mehr Live-Shows werde ich mir auch wieder ansehen und darüber schreiben. Ich freue mich auf das musikalische Jahr 2017!

 


 

Rebecca

11751455_10204263066768756_9212407406218962866_n

Top 5 Alben:
Heaven Shall Burn – Wanderer (Century Media)
Touché Amore – Stage Four (Epitaph)
Ignite – A War Against You (Century Media)
Lionheart – Love Don´t Live Here (BDHW Records)
Walls Of Jericho – No One Can Save You From Yourself (Napalm Records)

Top 3 Konzerte:
Persistance Tour 2016 mit u.a. Ignite, Terror, H2O und Risk It! in Hamburg (Januar) – danach dann Babypause 🙂

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
Die Auflösung von Lionheart und die damit verbundene Tatsache, dass ich mir die Band – aufgrund der Babypause – nicht mehr live ansehen konnte.

Abschließende Worte:
Nach meiner Babypause in diesem Jahr freue ich mich riesig auf das was 2017 an Shows und Platten für mich bereithält.

 


 

Maurice

13653383_289385044747214_5421428588263182953_o

Top 5 Alben:
Radiohead – A Moon Shaped Pool (XL Recordings)
Haley Bonar – Impossible Dream (Indigo)
The Last Shadow Puppets – Everything You’ve Come To Expect (Domino Recording Co)
Ruby Haunt – Sugar
Nick Cave & The Bad Seeds – Skeleton Tree (Bad Seed Ltd)

Top Konzert:
Travis in der Live Music Hall in Köln

Enttäuschung des Jahres (musikalisch):
White Lies – Friends

Abschließende Worte: