Hadern im Sternenhagel, was für ein Bandname!? Sache gibt`s!

Also da liegt nun eine EP mit vier Songs vor mir… die Band mit dem abgefahrenen Namen kommt aus München, soweit konnte ich das auch schon erkennen. Dann mal rein das gute Stück und schauen was uns der „Feuermelder“ bringen wird.

CD an, einmal durchgehört und ran an die Bewertung… ach du meine Güte, direkt nochmal auf „Play“ und den zweiten Durchgang abwarten. Nach der vierten Runde muss ich erstmal verschnaufen und überlegen was mir Julian (Gesang, Bass), Leo (Synthesizer) und David (Gitarre) da sagen wollen!

Irgendwo stand „sphärischer Sound“ mit gefühlvollen Texten… sphärisch ist das Ganze auf jeden Fall, mega sogar! Ich kriege die Musik sowas von gar nicht eingeordnet, irgendwie synthiegetragener Elektro-Rock… oder wie man den Sound auch immer nennen mag.

Der Gesang ist sanft, die Texte leicht kitschig… vielleicht nenne ich es auch einfach Elektro-Schlager?! Aber auch die NeueDeutscheWelle hat sich irgendwie auf „Feuerlöscher“ verirrt… Jungs, was macht ihr mit mir?

Der schleppende Rhythmus des Opener „Lampe Lampe“ zieht sich lange vier Minuten durch die Darbietung und spätestens wenn man sich das skurrile und ein wenig irre Musikvideo hierzu gönnt wird es mal wieder Zeit für einen Termin beim Therapeuten!

Dann „Feuermelder“, der mal eben so getrost auf das Schlagzeug verzichtet… hier hatte Elektrokünstler `Occupanther´ seine Finger im Spiel, der Rest der Songs ist produktionstechnisch durch die Hände von Jochen Naaf (`Bosse´, `Peter Licht´, `Maxim´) gegangen… meiner Meinung nach hätte das Trio mir da insgesamt mehr Schlagzeug bzw. Gitarre und wenige Synthies gönnen können.

Vom „Weisse Rauschen“, bei welchem sich der Flaschensammler blutige Finger holt geht es dann schon zum großen Finale auf einen Besuch zum „Narkoman“!

Seit mir nicht böse, aber mir sind die Songs von Hadern im Sternenhagel ein wenig sehr abgedreht und zu elektronisch… aber hier kann ich nur raten sich eine eigene Meinung zu bilden…

… ich gehe erstmal meine Tabletten suchen! 😉

 

1923788_1098009636899749_8679960448313473047_n

Tracklist:
1. Lampe Lampe
2. Feuermelder
3. Weisses Rauschen
4. Narkoman

Hadern im Sternhagen – HOMEPAGE

Hadern im Sternhagen - Feuermelder (Chateau LaLa / Zebralution, 29.01.2016)
2.8Gesamtwertung