Gus G. ist ja schon ein ziemlich umtriebiger Musiker. Mit Firewind hat er seit Jahren eine erfolgreiche Band am Start. Sein Engagement bei Herrn Osbourne wurde ja beendet, anscheinend um den Platz für Zakk Wylde an der Klampfe freizumachen. Sein Soloprojekt darf man dabei nun auch nicht vergessen.

Mit „Fearless“ steht nun das dritte Soloalbum des Griechen an. Zum Attribut „Solo“ muss man aber auch noch einen Kommentar machen. Die ersten beiden Alben wurden mit verschiedenen Sängern bei den einzelnen Songs eingespielt. Hinter „Fearless“ steht jedoch eine richtige Band. Als Sänger und Bassist ist Dennis Ward (Pink Cream 69, Unisonic) zu hören, und das Schlagzeug wird vom Evanescence- und Black-Label-Society Drummer Will Hunt ordentlich verprügelt.

Leider fehlen mir die Songwritercredits, aber ich vermutet, dass Ward hier eifrig mitgeschrieben hat, denn seine anderen Bands schauen doch das eine oder andere Mal um die Ecke. Das finde ich nicht schlimm, denn mit der furiosen Gitarrenakrobatik von Gus G. gibt es hier eine mehr als ordentliche Ladung Heavy Metal und Hard Rock auf die Ohren.

„Letting Go“ setzt mit dicken Double-Bass-Drums eine erste Duftmarke. Traditionelles Metal-Riffing trifft auf einen verdammt guten Sänger. Da darf man sich schon fragen, warum Ward nicht öfter als Sänger in Erscheinung tritt. „Mr. Manson“ erinnert mich an Ozzy Osbourne, insbesondere, wenn ich mir den Gesang im Refrain genau anhöre.

Das Dire-Straits-Cover „Money For Nothing“ finde ich richtig gelungen. Gus G. ist es gelungen, dem Song seine ganz eigene Note zu verpassen. Die Gitarristen unter unseren Lesern dürfen ihre Ohren besonders bei den beiden instrumentalen Songs spitzen. „Fearless“ und „Thrill Of The Chase“ sind beeindruckend. Damit beweist Herr G. dass er zu den besten seines Faches gehört. Einen noch viel größeren Beweis gibt er aber auf dem Rest des Albums ab. Er stellt sein Gitarrenspiel komplett in den Dienst des Songs und verzichtet auf jegliche Eskapaden, die Gitarrensolos spielt er natürlich auf den Punkt!

Gutes Ding!

01. Letting Go
02. Mr Manson
03. Don´t Tread On Me
04. Fearless
05. Nothing To Say
06. Money For Nothing
07. Chances
08. Thrill Of The Chase
09. Big City
10. Last Of My Kind

Foto Credit: Tim Tronkoe

Gus G. - Fearless (AFM Records, 20.04.2018)
4.3Gesamtwertung