Hagen Siems aka Gregor McEwan hat sein neues Album „FROM A TO BEGINNING“ zwar schon vor geraumer Zeit veröffentlicht, da wir uns aber bisher noch nicht intensiver um die Scheibe gekümmert hatten, nutze ich nun einfach schnell mal die Gelegenheit dazu.

Mit seinem dritten kompletten Longplayer präsentiert uns der bärtige und durchaus haarige Wahl-Berliner vierzehn Songs voller Sehnsucht und Melancholie… irgendwie/irgendwo zwischen damals und heute.

Jedes Ende bringt auch immer einen Neustart mit sich und „Rewind, Retrack, Rename, Restore“ bekämpft quasi die Einsamkeit und motiviert zu dem einen oder anderen Blick nach vorne… denn mit der Devise „don`t look back in anger“ lebt es sich halt irgendwie doch besser, oder?!

Überhaupt sinniert Gregor McEwan viel über Veränderungen, über den Sinn des Ganzen… die Art und Weise, wie man es immer wieder schafft auszubrechen und sich dem Irrsinn des Lebens nicht allzu sehr hinzugeben.

Aber auch die Liebe nimmt einen hohen Stellenwert ein, denn wie sonst kann man dauerhaft „On Her Radar“ bleiben – und auch wenn alles irgendwie endlich ist… manches ist ja vielleicht doch für die Ewigkeit?!

Detailverliebt gelingt Gregor hier eine entspannte und liebenswürdige Scheibe, die so herrlich sanftmütig und dennoch frei von den ganzen Betroffenheits-Singer/Songwriter-Alben der nahen Vergangenheit ist bzw. sich von selbigen abhebt – nicht böse sein, aber davon gab es in letzter Zeit doch wirklich unsagbar (zu) viele… leider geht da die Individualität natürlich auf Dauer verloren.

Diesbezüglich braucht sich der Berliner aber zum Glück wenig Sorgen machen, davon ist er – alleine dank der verschiedenen Stile, die er gekonnt verbindet und somit für musikalische Abwechslung sorgt – mit „FROM A TO BEGINNING“ weit entfernt.

Als Anspieltipps möchte ich euch gerne über die oben genannten Nummern noch „Alderaan„, „Anywhere, Anytime, Anything“ und den Titelsong „From A To Beginning“ ans Herz legen, der mich in Teilen gesanglich irgendwie an den guten alten Billy Bragg erinnert 😉

 

Titel:
01. (Hope You Stay) Here For Tonight
02. Rewind, Retrack, Rename, Restore
03. The Wrinkle In Time
04. You And I
05. Alderaan
06. Green Mile
07. On Her Radar
08. [Untitled]
09. Anywhere, Anytime, Anything
10. Blankets Of Snow
11. Home
12. Breathe In / Breathe Out
13. 19.07.13
14. From A To Beginning

Foto: © Timothy O’Sweebe

 

Tourdaten:
26.05.18 Brunswick, B58 Fest III
05.10.18 Gelsenkirchen, Wohnzimmer
11.01.19 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

HOMEPAGEFACEBOOK

Gregor McEwan - From A To Beginning (Stargazer Records/Midsummer, 12.01.2018)
4.0Gesamtwertung