Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Da“ im Oktober 2017 sind die Jungs von GLORIA nun auf großer Tour und machten am Mittwoch in Dortmund halt. Das FZW ist doch immer einen Besuch wert, liegt halt umme Ecke, wa! 😉

Zusammen mitm Daniel, der die Fotos des Abends geknipst hat, habe ich diese Woche mein erstes GLORIA Konzert besucht. Überraschenderweise war die Halle kurz vor Beginn echt noch recht leer, dabei hatte ich gerade bei GLORIA mit einem großen Besucheransturm gerechnet. Der kam dann auch noch. Die Halle füllte sich innerhalb der nächsten halben Stunde. Das Konzert war gut besucht, Platz war dennoch vorhanden – perfekte Mischung. Sah gut aus!

Um 20.00 Uhr hat dann die Vorband des Abends Helgen begonnen. Deutsch-Pop. Gut, solide, konnte mich aber einfach nicht komplett abholen. Band schien mega sympathisch, Musik ist gut. Reinhören sollte man in Helgen allemal!

© Daniel Lauber Photography

© Daniel Lauber Photography

Gegen 21 Uhr hat dann die Hauptband des Abends GLORIA die Bühne des FZW betreten. Zu sechst auf der Bühne geht das auch umgehend gut los. Zwei Tracks vom neuen Album „DA“. Start mit dem Titeltrack „Immer noch da“, danach dann mein persönlicher Hit des neuen Albums „Der Sturm“. Insgesamt ein guter Konzertabend, mit einer sehr angenehmen Länge – Mark sagte selbst in unserem Interview im Oktober, dass er jemand sei, der happy ist, wenn ein Konzert nach knapp 80 Minuten vorbei ist. Hat man nun auch selbst erlebt. Gefällt mir!

© Daniel Lauber Photography

© Daniel Lauber Photography

Die Highlights neben den Songs sind natürlich die Ansagen von Klaas, welche einen optimalen Ausgleich zu den seichten Songs der Band geben. Mir gefällt diese Mischung aus ernstgemeinter und -gemachter Popmusik und überwiegend witzigen Ansagen, die jedoch an den richtigen Stellen auch die (politische) Schärfe preisgeben. GLORIA ist keine Band, für die politsche Musik im Vordergrund steht, jedoch bennenen sie immer wieder gewisse Umstände, welche sie stören und über welche gesprochen werden muss. Das passiert in Songs wie „Stolpersteine“. „Hochhaus“ oder auch „erste Wahl“. Wie bereits angekündigt weiß Klaas hier in den Ansagen überaus deutlich zu überzeugen.

© Daniel Lauber Photography

© Daniel Lauber Photography

Fazit:
Perfekte Songauswahl, gute Stimmung, witzige, aber auch treffende Ansagen, perfekte Konzertlänge. Einfach ein schönes Konzert. GLORIA Live: kann man machen!

Setlist GLORIA im FZW, Dortmund am 13.12.2017:
01. Da
02. Der Sturm
03. Neu beginnen
04. Eigenes Berlin
05. Nie mehr
06. Das, was passiert
07. Warten
08. Ohne Träume
09. Erste Wahl
10. Einer von den anderen
11. Stoplersteine
12. Hochhaus
13. Wenn es passiert (Wir sind Helden Cover)
14. Das Seil

Zugabe:
15. Geister
16. Wie sehr wir leuchten
17. Narben
18. Süchtig

Sämtliche Fotos in diesem Artikel: © Daniel Lauber Photography