Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie in der heutigen Zeit – wo Verkaufszahlen und YouTube-Klicks oftmals mehr zählen als echte Qualität – die eine oder andere heimische Band den Sprung vor ein größeres Publikum schafft.

Aktuell sind die fünf Hammer Jungs (hier in doppeltem Sinn! 😉 ) von Giant Rooks auf dem besten Weg, sich in die Gehörgänge einer breiteren Masse zu spielen und dort hoffentlich auch für eine längere Zeit verweilen zu können.

Am 20. Januar veröffentlicht das Quintett nämlich seine Debüt-EP  „New  Estate“ über das Haldern Pop Label… womit schon einmal klar sein sollte, dass man von der Truppe eher entspanntere und seichtere Töne erwarten darf.

Mit durchschnittlich gerade einmal 17 Jahren begannen die Giant Rooks vor gut drei Jahren ihre gemeinsame musikalische Karriere und was sie bisher auf die Beine gestellt haben kann sich durchaus sehen lassen… wenn sich sogar Radiolegende Klaus Fiehe zu Lobeshymnen hinreißen lässt, dann kann das Ganze ja nur gut sein!

Die EP „New Estate“ beinhaltet zwar lediglich fünf Songs, kann aber aufgrund der Qualität und des Ohrwurm-Charakters sowieso nur als gut gelungener Vorbote des ersten vollständigen Studioalbums dienen… ich könnte mir vorstellen, dass mindestens „New Estate“ und „Chapels“ durch die Decke bzw. rotierend durch den Radio-Äther gehen werden!

Ich denke die gute Mischung aus Indie- und Pop-Elementen, die gelegentlich auch vor Folk-Einflüssen nicht zurückschrecken, sowie Fredriks Gesangsstimme – die stellenweise sehr nah an die von Tom Odell oder The Kooks Sänger Luke Pritchard heran kommt – macht die Band so hörenswert… deshalb gibt es von mir auch einen klaren „Daumen“ nach oben und ich denke wir werden von den Hammern noch einiges hören!

 

COVERNORESIZE;1481558984815715;GiantRooks1481558984815715

Titel:
1. New Estate
2. Bright Lies
3. Chapels
4. Mia & Keira
5. Slow

 

Nachdem die Giant Rooks live schon so einiges erleben durften – dabei nur mal kurz die Support-Touren für Kraftklub , Temper Trap oder Von Wegen Lisbeth genannt – geht es ab Januar dann auf große Headliner Tour… die entsprechenden Daten dürft ihr euch gerne schon einmal merken!

25.01.17 Luxemburg (LUX), De Gudde Wëllen
26.01.17 Düsseldorf, Zakk
31.01.17 Berlin, Lido (supp. Von Wegen Lisbeth)
01.02.17 Berlin, Lido (supp. Von Wegen Lisbeth)
02.02.17 Hamburg, Mojo (supp. Von Wegen Lisbeth)
03.02.17 Hannover, Musikzentrum (supp. Von Wegen Lisbeth)
04.02.17 Göttingen, Musa (supp. Von Wegen Lisbeth)
05.02.17 Magdeburg, Factory (supp. Von Wegen Lisbeth)
10.02.17 Lingen, Alter Schlachthof
11.02.17 Heidelberg, Halle 02
12.02.17 Hannover, Lux
16.02.17 Hamburg, Nochtspeicher
17.02.17 Berlin, Musik & Frieden
18.02.17 Münster, Gleis 22
19.02.17 Wiesbaden, Schlachthof
24.02.17 Bremen, Tower
25.02.17 Hamm, Werkstatthalle
06.04.17 Stuttgart, Keller Klub
07.04.17 Zürich (CH), Devis Bar
08.04.17 München, Milla
09.04.17 Wien (AT), B72
10.04.17 Leipzig, Täubchenthal
11.04.17 Bochum, Bahnhof Langendreer
12.04.17 Köln, Studio 672
20.-22.04.17 Osnabrück, Popsalon Festival
02.-04.06.17 Beverungen, Orange Blossom Special
13.05.17 Erlangen, Unter Einem Dach Festival
10.06.17 Konstanz, Campus Festival
16.06.17 Chemnitz, Kosmonaut Festival
18.06.17 Duisburg, Traumzeit Festival
22.07.17 Dangast, Watt En Schlick Festival
29.07.17 Dortmund, Juicy Beats
03.-05.08.17 Neukirchen, Skandaløs Festival
17.-20.08.17 Lichterfeld, Artlake Festival

BANDPAGE

Giant Rooks – New Estate EP (Haldern Pop Recordings/Rough Trade, 20.01.2017)
4.5Gesamtwertung