Wer eine Faible für Reibeisenstimmen hat, wird Fil Bo Riva lieben. Mit verstrahlter, sympathischer Lässigkeit wie zeitgleich auch enormer Bühnenpräsenz ist er im Frühjahr diesen Jahres auf – mittlerweile dritter – Headlinetour.

Dabei mischt er melancholische Singer-/Songwriterlieder mit einer Prise Folk, Soul und Rock’n’Roll.

Neben seiner Reibeisenstimme, seiner Bühnenpräsenz und seinem umfragwürdigen musikalischen Talent, kann Fil Bo Riva auf eine Biografie verweisen, die kaum ein Schriftsteller, Regisseur oder auch Marketingstratege sich besser hätte ausdenken könnte:

Fil Bo Riva wächst in Rom und Dublin auf, ehe er sich in Berlin verliebt. 2012 zieht er zum Studium in die deutsche Hauptstadt. Das Studium schmeißt er wenig später, um sich vollends seiner Leidenschaft – der Musik – zu widmen. Als Straßenmusiker lernt er den Gitarristen Felix A. Remm und den Produzenten Robert Stephenson kennen, die sein Talent erkennen und fördern. 2015 supportet Fil Bo Riva Annenmaykantereit, eh er 2016 seine Debüt-EP „If You’re Right, It’s Alright“ veröffentlicht. Es folgen diverse Festivalauftritte und Supporttourneen für Joan As Police Woman und Milky Chance.

Mittlerweile als vierköpfige Band, ist Fil Bo Riva ab Anfang April wieder auf Tour.

Tourdaten:

April 2018
10.04.2018 Hannover, Musikzentrum
11.04.2018 Essen, Zeche Carl
12.04.2018 Köln, Gebäude 9
13.04.2018 Köln, Gebäude 9
20.04.2018 Aachen, Musikbunker
21.04.2018 Offenbach, Hafen 2
22.04.2018 Trier, Mengener Hof
24.04.2018 Ludwigsburg, Scala
28.04.2018 Zürich, Plaza
29.04.2018 München, Freiheit

Mai 2018
01.05.2018 Wien, Flex
02.05.2018 Nürnberg, Z-Bau
03.05.2018 Leipzig, UT Connewitz
12.05.2018 Bremen, Lagerhaus
14.05.2018, Hamburg, Mojo Club
15.05.2018, Rostock, Helgas Stadtpalast
17.05.2018, Jena, kasablanca
18.05.2018, Berlin, Festsaal Kreuzberg

Festivalshows 2018
25. – 26.05.2018, Immergut Festival
27. – 28.07.2018, Juicy Beats
17. – 19.08.2018, MS Dockville

Fil Bo Riva:
WebseiteFacebook