Meine Güte, da hauen die Jungs von Fettes Brot aber kurz vor Weihnachten nochmal richtig einen raus!

Über das Hamburger Hip-Hop-Trio braucht man ja eigentlich gar nicht mehr viel sagen… dafür sprechen ihre vielen Alben und diverse Nebenprojekte in den letzten Jahrzehnten eine eindeutige Sprache!

Nun veröffentlichen Dokter Renz, König Boris und Björn Beton morgen ihr neues Werk „Gebäck in the Days – Live in Hamburg“, auf welchem man sich nochmal die drei aufeinanderfolgenden ausverkauften Gigs im Hamburger Mehr! Theater gönnen kann, welche die Jungs im Oktober des letzten Jahres abgerissen hatten.

Natürlich haben die Brote es sich damals nicht nehmen lassen auch den einen oder anderen illustren Künstler zu verpflichten, so konnten man zum Beispiel Sven Regener (Zatopek, Element Of Crime), DJ exel. Pauly (Deine Freunde), BOY, Fatoni, DJ Rabauke (eins zwo) oder Der Tobi & Das Bo (5 Sterne Deluxe) für diverse Nummern gewinnen – sodass der eine oder andere alte Song in einem ganz neuen, frischen Licht erscheint.

Erst neulich haben die drei uns ja schon ihr neues Live-Video zu „Jein“ präsentiert… mit Sven Regener an der Trompete – Sachen gibt’s!

Als Fettes-Brot-Sympathisant wäre ich ja von „Gebäck in the Days – Live in Hamburg“ auch so angetan gewesen, aber mit dem Support ist die Scheibe noch interessanter ausgefallen.

Apropos Scheibe… eine zweite ist sogar auch dabei – denn neben dem ersten Rohling, der fünfzehn geile Nummern aus der Zeit von 1992 bis 2000 (welche sie uns ja schon vor über einem Jahr, als sie ihre ersten vier Alben frisch aufgemotzt unter dem Namen „Gebäck in the Days“ noch einmal unter das Volk brachten, präsentiert hatten – hier nochmal unsere Zusammenfassung!) mit sich bringt, gönnen uns Dokter Renz, König Boris und Björn, noch einen zweiten Silberling… dafür haben sie weder Kosten, noch Mühen gescheut und eine DVD mit bewegten Bildern der Konzerte, sowie einer schicken Dokumentation vergangener Tage, fertig gemacht.

Wie ich schon sagte, noch einmal richtig ins Zeug gelegt haben sie sich!

Bevor ich mich aber nun  zu sehr wiederhole und euch möglichweise auf den Sack gehe, bleibt mir nur der Hinweis, dass man das gute Stück natürlich auch als Doppel-LP (incl. DVD) und als Download bekommen kann.

Fans können hier – der guten alten Zeiten wegen – ja eh nur zugreifen… Leute die es noch werden wollen, haben hier eine gute Gelegenheit sich die Jungs mal genauer anzuhören!

Ach so, noch etwas:
Wer neuere Sachen der Hamburger haben will, der schaut einfach im Regal neben „Gebäck in the Days – Live in Hamburg“ – und wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, nehmt einfach alles mit… es ist ja bald Weihnachten, da darf man sich gerne mal selber beschenken, oder?!

 

CD 1 – Titel:
1. Da draussen
2. Rock Mics
3. Hallo Hip Hop
4. Frikadelle am Ohr
5. Mal sehen
6. Meh‘ Bier (mit Tobi)
7. Reimheitsgebot
8. Schlecht (mit Mighty, Tobi & Bo)
9. Definition von Fett (mit Fatoni)
10. Friedhof der Nuscheltiere (mit Heisses Eisen)
11. Jein (mit Sven Regener)
12. Das Lied vom Ende
13. Können diese Augen lügen / Little Numbers (mit Boy)
14. Wo die wilden Kerle wohnen (mit DJ Rabauke)
15. Nordisch by Nature (Part 1) (mit DJ Rabauke, Gaze, Tobi & Bo)

DVD – FILM 1: DIE KONZERTE
1. Rock Mics
2. Hallo Hip Hop
3. Frikadelle am Ohr
4. Mal sehen
5. Meh‘ Bier (mit Tobi)
6. Reimheitsgebot
7. Schlecht (mit Mighty, Tobi & Bo)
8. Definition von Fett (mit Fatoni)
9. Friedhof der Nuscheltiere (mit Heisses Eisen)
10. Jein (mit Sven Regener)
11. Johannes
12. Können diese Augen lügen / Little Numbers (mit Boy)
13. Wo die wilden Kerle wohnen (mit DJ Rabauke)
14. Nordisch by Nature (Part 1) (mit DJ Rabauke, Gaze, Tobi & Bo)
15. Viele Wege führen nach Rom (mit Das Nervenkostüm)
16. Da draussen

DVD – FILM 2: GEBÄCK IN THE DAYS – DAS BROT DER FRÜHEN JAHRE
Dokumentation

Titelbild: Till Haupt

BANDPAGEFACEBOOK