Lange haben wir in der Redaktion überlegt, wie wir die Review der vier wieder neu aufgelegten 90s-Hip-Hop-Meilensteine von Fettes Brot denn am besten präsentieren könnten.

Sollte es lieber zu jeder einzelnen Scheibe ein paar Sätze geben, oder dann doch eher ein gemeinschaftliches Dingen? Aus welchem Grund auch immer habe ich mich schlussendlich dann doch für die zweite Möglichkeit entschieden… also dann mal viel Spaß und herzlich Willkommen in der fettesten Zeitmaschine, welche die Brote je abgeschossen haben!

 


 

Waren die ersten vier Alben der drei Hamburger Hip-Hopper bereits seit Jahren als Neuware vergriffen und wurden die Konzerte der letzten Jahre songmäßig allerhöchstens noch mit Klassikern wie „Nordisch by Nature“, „Jein“ oder „Da Draußen“ bestückt, so überschütten uns Dokter Renz, König Boris und Björn Beton nun morgen mit den ersten vier Platten der Bandgeschichte.

Angefangen mit der „Mitschnacker“-EP, welche im neuen digitalen Gewand erscheint und neben den ursprünglichen Songs noch 7 weitere Bonus-Tracks mit sich bringt… inkl. „Reimheitsgebot“, dem Theme-Song zur ersten deutschen Reality TV-Show Das wahre Leben. Die Nummer wurde sogar noch von der fünfköpfigen Fettes Brot-Urbesetzung mit den beiden Schmidt Brüdern Mighty & Tobi Tobsen eingespielt.

Zusätzlich dazu gibt es noch den einen oder anderen Gastauftritt, wie zum Beispiel von Der Tobi & Das Bo, oder auch MC Rene… schaut hier:

MITSCHNACKER: Original EP
1. Eingang/Ortungstest
2. Definition von Fettcovernoresize14743049301809621474305007-8860359192_1474304930180962
3. Bundeskanzleramt
4. Schwarzbrot-Weissbrot
5. Sonntag
6. Schnimps & Schnomps
7. Schlecht
8. Ausgang

Bonus-Album
1. Wir können auch anders
2. Schwarzbrot Punkrock
3. Schule der Gewalt
4. Definition vom Pferd
5. Das wahre Leben
6. Reimheitsgebot
7. Dusch dich mal

 

 


 

Mit der auf dem 1995er Album „Auf Einem Auge Blöd“ enthaltenen Hit-Single “Nordisch By Nature” stellte sich dann der kommerzielle Erfolg der drei Rapper ein, die technisch um einige Klassen besser, aber stimmungsmäßig noch immer auf einem recht kindlich (und das ist in diesem Zusammenhang bestimmt nicht böse gemeint… ganz im Gegenteil!) humorvollen Niveau unterwegs waren. Songtitel wie „Mischerman’s Friend“ oder „Friedhof der Nuscheltiere“ und die dazugehörigen Texte erklären hier nur zu gut, was ich meine!

Auch hier gibt es neben dem Original-Album eine 10 Track Bonus-CD, die 9-minütige Originalversion von „Nordisch by Nature“ und diverse Gastauftritte von u.a. Der Tobi & Das Bo, Eißfeld (Jan Delay), oder auch den Jungs von Fischmob:

AUF EINEM AUGE BLÖD: Original Album
1. Intro (Nachwuchsschmusiker)
2. Mitschnacker
3. Optimal Geschmacksneutralcovernoresize14743030238986141474303209-2737920284_1474303023898614
4. Männer
5. Mischerman’s Friend
6. Meh‘ Bier
7. Dionysos
8. Friedhof Der Nuscheltiere
9. Gangsta Rap
10. Definition Von Fett (Remix? Gut Is!)
11. Amazing Discoveries (Zweikanalton)
12. Frikadelle Am Ohr
13. Das Fette Brot
14. 3 Sind 2 Zuviel
15. Wer Gibt Dem Der Unten Liegt Die Hand
16. Nordisch By Nature

Bonus-Album
1. Frikadelle am Ohr (Wochenend Blues)
2. Gangsta Rap (Hartkernspaltung Remix)
3. Gegen alles
4. Schade Schokolade
5. Meh‘ Bier (Original)
6. Raptus Melancholicus
7. Hausmänner & Liebhaber
8. Johannes
9. Frikadelle am Ohr (Live)
10. Nordfisch by Nature (Live)

 

 


 

Ein gutes Jahr später konnten Fettes Brot dann mit “Jein” erstens den nächsten Hit nachlegen und sich zweitens endgültig in den Gehirnen bzw. Gehörgängen festsetzen, was sich an den sehr guten Verkaufszahlen des Nachfolgers „Aussen Top Hits, innen Geschmack“ aus 1997 durchaus zeigte.

Dass sie mittlerweile ebenfalls ein ernstzunehmender Act in der deutsche Hip-Hop- und Rap-Szene geworden waren zeigte sich nicht alleine dadurch, dass auf dem neuen Album immer mehr damalige Größen des Genres mitwirken wollten, wie zum Beispiel Maximilian (aka Max Herre), Eißfeldt (aka Jan Delay), Spax, Holunder und Master P vom Blumentopf und nicht zuletzt der gute alte Dendemann!

AUSSEN TOP HITS, INNEN GESCHMACK: Original Album
1. Spiel mir das Lied vom Brot
2. Jein
3. Hallo Hip Hopcovernoresize14743038063772031474303963-7561340332_1474303806377203
4. In ist
5. Mal sehen (feat. Eißfeldt)
6. Schocktherapie
7. …und ich geh nicht zum Arzt (feat. Arme Ritter)
8. Mikrokosmonaut (feat. Dendemann)
9. Supermann & Mondgesicht
10. Die Einsamkeit der Klofrau
11. Nordisch by Nature (Teil 3)
12. Silberfische in meinem Bett
13. Kleines Kind
14. Wildwechsel

Bonus-Album
1. Vier Fäuste für ein S.O.S. (feat. Väter der Klamotte)
2. Bela ruft an
3. Was hat der Junge doch für Nerven
4. Silberfische (Headknot Remix)
5. Drogen
6. Das Präteritum schlägt zurück
7. Schocktherapie (DJ Bastard Remix)
8. Kleines Kind (Demo)
9. Rap Dance
10. Sekt oder Selters
11. Nee, sind wir nicht (Deutschstundennachdenke Mix)

 

 


 

Nachdem es dann erstmal eine kurze Zeit ein wenig ruhiger um die drei Brote wurde (1998 wirkten Fettes Brot erstmal bei der Folge 79 der Hörspielserie Die drei ??? mit), knallten sie im Oktober 1998 das in vielen Teilen recht poppig ausgefallene Album „Fettes Brot lässt grüssen“ heraus… Songs wie „Viele Wege führen nach Rom“ oder „Nicolette Krebitz wartet“ sprechen hier wohl eine klare und eindeutige Sprache.

Als Gastmusiker konnte für die Veröffentlichung sogar niemand Geringeres als James Last gewonnen werden, der mit den Jungs „Ruf mich an“ komponierte… aber auch Tocotronic, Heinz Strunk und eins zwo waren mit von der Partie:

FETTES BROT LÄSST GRÜSSEN: Original Album
1. Die drei ??? und die ernste Sache der Welt
2. Wo die wilden Kerle wohnen
3. Lieblingsliedcovernoresize14743042576839061474304487-7572538853_1474304257683906
4. Bundeskanzler
5. Rede zur Lage der Nation
6. Geld abheben
7. Generationskonflikt
8. Können diese Augen lügen
9. Prolog
10. Spidermann & ich
11. Viele Wege führen nach Rom
12. …und die anderen nach Pinneberg
13. Krankenhausreif
14. Ein schönes Zwischenstück, wirklich!
15. Traffic Jam
16. Nicolette Krebitz wartet (gemeinsam mit Tocotronic)
17. Rock Mic’s
18. Wie heißt Du! (feat. Heinz Strunk)
19. Die drei ??? müssen lachen
20. Rocky Beach Theme

Bonus-Album
1. Da draussen
2. Das Lied vom Ende
3. Herrenabend
4. Jugend forscht (mit eins zwo)
5. Rock Mic’s (Ill Will Version)
6. Ruf mich an (mit James Last)
7. Können diese Augen lügen (Ill Will Version)
8. Wie heißt Du! (Björn Beton / DJ Deadline Remix)
9. Überflieger (Demo)
10. Lieblingslied (Demo)
11. Die drei ??? sprechen sich aus

 

 

Wer also Interesse an den ersten Veröffentlichungen der Jungs von Fettes Brot bekommen hat und sich die Scheiben in neuer Qualität besorgen möchte hat ab morgen die Möglichkeit dazu.

Ach so, noch etwas… die Alben erscheinen erstmals nicht nur als CD, sondern ebenfalls als Download und im Stream!

Ich persönlich freue mich jetzt auf unzählige Stunden feinster Musik mit dem einen oder anderen Schmankerl… was ein Zufall, steht doch ausgerechnet morgen das Wochenende vor der Tür! 😉

BANDPAGE