Wisst ihr eigentlich wie ich mich am besten von stressigen Tagen erhole?

Mit einer ordentlichen Portion Punkrock!

Da kommt mir doch nach dem gerade durchgezogenen Umzug und den bevorstehenden aufregenden Weihnachtstagen die neue EP der Osnabrücker Punks von Empire Me gerade recht.

Okay, zugegebenermaßen ist die Scheibe nun schon ein paar Wochen draußen, aber was soll`s… wenn`s hilft ist mir jedes Mittel recht!

Erst seit vier Jahren gemeinsam unterwegs bedienen Volker, Matthias, Klaas und Christoph besonders die Liebhaber von Ami-Punk-Bands wie Pennywise, NOFX oder No Use For A Name – hier wird abgerockt was die quietschenden Gitarrensaiten so hergeben. Nicht umsonst stehen schon so abgefahrene Support-Gigs wie für die Real Mc Kenzies, Red City Radio oder auch Templeton Pek und die Rogers auf dem prall gefüllten Deckel!

Technisch einwandfrei jagen uns Empire Me durch sieben geile Vollgas-Nummern… eine rotziger als die andere – ich meine, der „Atlas“ gibt sofort die Richtung vor, in welche es gehen soll. Gefolgt von der Ansage, dass viele Leute um einiges „More Punkrock Than Me“ sind und sowieso alles „Business As Usual” ist.

Und habt ihr nicht auch alle das Gefühl manchmal in einer „Ghosttown” zu leben? Und auch wenn man sich selbst im Großen und Ganzen als „Featherweight“ fühlen mag… inhaltlich hat hier alles Gewicht!

Denn nicht nur klanglich gibt es hier fast ausschließlich Glanzlichter, auch textlich haben die Osnabrücker so einiges zu sagen und scheuen auch nicht davor, sozialkritische und gesellschaftlich relevante Themen anzusprechen.

Von mir können die Jungs nicht weniger als einen dicken Daumen nach oben erwarten… deshalb darf da demnächst auch noch etwas mehr kommen – vielleicht dann als komplettes Album?!

 

Titel:
1. Atlas
2. More Punkrock Than Me
3. Business As Usual
4. Ghosttown
5. Featherweight
6. Nights
7. The Only Fear Is You

 

Wer sich Empire Me dieses Jahr noch selbst gönnen möchte, der hat noch zweimal die Gelegenheit dazu… nämlich hier:

23.12.2017 Delmenhorst – Xmas Party
30.12.2017 Vechta – Gulfhaus

 

FACEBOOK

 

Empire Me - Where Are We Going Anyway (DiY, 04.11.2017)
4.5Gesamtwertung