Dass aus Kanada ein paar feine Rockbands kommen, wissen wir nicht erst seit Rush. Double Experience kommen ebenfalls aus Kanada und werden in der Labelinfo mal eben als Kanadas Antwort auf Muse, Coheed and Cambria und Weezer gelobt. Das gibt man der Band natürlich ein paar Gewichte mit auf den Weg und hebt auch die Erwartung der Hörer auf einen etwas anderen Level.

Gut, ein gesundes Selbstvertrauen schadet im Musikbusiness nicht, und im Fall von Double Experience ist dies auch nicht so falsch, denn die Band geht recht frisch zu Werke und haut ein paar schöne Alternative-Rock-Songs aus der Hüfte.

Das geht schon mit dem ersten Lied „Perish Song“ los, recht heftig rockt die Band hier los und überrascht mit einem lockeren rhythmischen Konzept, welches dann auch mal erlaubt die Rhythmik öfters mal zu wechseln. „New Me“ ist Song Nummer zwei. Hier gehen Double Experience ein wenig straighter zu Werke. Auch das steht der Band äußerst gut.

Glücklicherweise gibt die Band auf „Alignements“ mehr Vollgas, als das sie sich auf die ruhigeren Töne konzentriert, denn wenn es etwas ruhiger wird, wie zum Beispiel im Song „My List“, dann wirkt die Musik doch ein wenig arg auf Charterfolg konstruiert.

Das passiert auf diesem Album allerdings nur selten, von daher rate ich dazu Double Experience ruhig mal eine Chance zu geben!

 

1. Perish Song
2. New Me
3. Something’s Got To Give
4. Ghost In The Machine
5. My List
6. Your Biggest Fan
7. Born For It
8. So Dumb
9. The Imp
10. Alignments
11. Love Is Not Just Talk

https://www.facebook.com/doubleexperience/

 

Foto: Laura Collins

Double Experience - Alignements (Drakkar, 17.04.2020)
4.2Gesamtwertung