Don Broco – von dieser Band habe ich zuvor noch nie gehört, das muss ich offen zugeben. Dennoch wollte ich diese Platte besprechen. Das Artwork sprach mich nämlich auf irgendeiner Art und Weise umgehend an:
im Miami Vice Look posiert die Band, sitzend an einem Pool, über welchem in Leuchtschrift der Titel des Album leuchtet: „Automatic“ – Vielversprechend! Her damit!

Don Broco sind vier Briten, welche mit dem Album „Automatic“ ihren aktuellsten Langspieler auf dem Markt
haben. Die Engländer überzeugen auf diesem 14-Track Album (Deluxe-Version) mit einer feinen Mixtur aus
Alternative, Indie und Pop-Rock – eine runde Sache das Ganze.

Für Freunde von Panic at the Disco oder Fall Out Boy sind sicherlich auch Don Broco eine Wonne!

Mir gefällt „Automatic“ allerdings auch! Das Album ist abwechslungsreich, frisch und teilweise sogar wirklich britisch. Reinhören sollte man in die Musik der Engländer allemal. Mit „Automatic“ bekommt man einen
wundervollen Überblick über das Gesamtspektrum von Don Broco.

So unbekannt, wie die Band mir zuvor war, umso intensiver ist diese nun in meinem Kopf hängen geblieben – gutes Zeichen! Gute Platte!

donbroco_cover

Tracklist:

01. Superlove
02. Automatic
03. What You Do To Me
04. Fire
05. Nerve
06. Let You Get Away
07. I Got Sick
08. Keep On Pushing
09. Tough On You
10. Further
11. Money Power Fame
12. Bad Feeling
13. Wrong Place Wrong Time
14. You Wanna Know

Don Broco - Automatic (Sony Music, 07.08.15)
4.8Gesamtwertung