Am heutigen Handwritten-Classics Tag beschäftige ich mich mit einem der Alben, welches mich in meiner Jugend wie aus heiterem Himmel traf und ab dem Tag zu einem dieser jungen Menschen werden ließ, vor denen uns unsere Eltern bis dahin immer gewarnt hatten.

Mitte der 80iger – die erste große Punkwelle war quasi schon ein wenig her und aufgrund meines Alters und der provinziellen Herkunft komplett an mir vorbei gegangen – lag eines schönen Tages diese Schallplatte in der Schaufensterauslage meines damals noch recht selten frequentierten Plattendealers.

Aha, „Opel Gang“ hieß die Scheibe also?!… zu der Zeit bewegten wir uns zwar mit einem 70iger Jahre grünem VW Passat Coupe incl. der obligatorischen „durchfallfarbenden“ Innenausstattung fort, aber bei dem Blick auf den halb zerlegten Opel Rekord C, welcher das Cover zierte, war es sofort um mich geschehen.

Dann noch der für mich komplett begeisterungswürdige Bandname Die Toten Hosen (zur Erklärung sei gesagt, ich komme ursprünglich aus einem spießig-konservativen Beamtenhaushalt… ihr versteht schon, oder?!) und schon war meine weitere Laufbahn als aufmüpfiger Teenager mit bunten Haaren, zerfetzten Klamotten und allerlei Blech im Gesicht vorprogrammiert!

—————————————————–

„Mit wehenden Fahnen werden wir untergehen
Wir halten durch, wir warten noch
Denn es ist noch nichts geschehen!“
(Wehende Fahnen)

—————————————————–

Nach diversen Sammel- und Spardosenzerlegungsaktionen kam es relativ kurzfristig zum Erwerb dieses Meisterwerks und ab dem Moment begann für mich eine schöne, und für meine Eltern die schlimmste Zeit unseres Zusammenlebens… tja, man kann sich seine Familie halt nicht aussuchen! 😉

Die nächste Zeit war geprägt von lauthals mitgesungenen Textpassagen des Klassikers „Hofgarten“, der rhetorisch mit den Worten „F*****, Bumsen, Blasen… alles auf dem Rasen!“ für mich ganz weit vorne in der Liga der geilsten Texte ever mitspielte! Ich frage mich übrigens immer noch, warum mir damals nicht einfach der Saft abgedreht wurde… das hätte allen Beteiligten viel Ärger erspart, aber shit happens!

Der zweiminütige Titelsong „Opel Gang“ hatte es mir damals besonders angetan, was eine gewisse Affinität zum Basteln an Autos (über die einen oder anderen dilettantischen Versuche bin ich zwar nie wirklich hinaus gekommen) gebracht hat.

Alleine die Nummer „Reisefieber“ war es wert sich den Toten Hosen hinzugeben (der Song mag sogar als Grund dienen, warum ich ein viertel Jahrhundert später hier oben an der Küste gelandet bin) und spätestens bei „Willi muß ins Heim“ habe ich mich aufgrund der kontrovers geführten heimischen Diskussionen, ob man mich nicht lieber in eine geschlossene Einrichtung verlegen sollte, ernsthaft das eine oder andere Mal gefragt, wann Jens denn endlich ins „Heim“ darf! 😉

Zum Glück bin ich nie in die Verlegenheit gekommen Drogengeld verschwinden lassen zu müssen… vielleicht verdanke ich dem Song „Geld“ ja sogar meine Vorsicht bei nicht ganz so legalen Angelegenheiten, wer weiß das schon?!

——————————————————
„Und die Jahre ziehen ins Land
Und wir trinken immer noch ohne Verstand
Denn eins, das wissen wir ganz genau
Ohne Alk da wäre der Alltag zu grau
Korn, Bier, Schnaps und Wein
Und wir hören unsere Leber schreien
Und wenn einmal der Abschied naht
Sagen alle, das hab ich schon immer geahnt“
(Bis zum bitteren Ende)
——————————————————

Auch wenn Die Toten Hosen für mich quasi nach dem 1990iger Album „Auf dem Kreuzzug ins Glück“ aufgehört haben zu existieren kann man ihnen zumindest zu Gute halten, dass sie mich neben den Sex Pistols, The Clash und den Ramones in den Punk eingeführt haben… nicht umsonst haftete mir (genau wie dem Gitarristen Michael Breitkopf) über einige lange Jahre der als ehemaliger Brauer durchaus doppeldeutig zu sehenden Name „Breiti“ an.

Ich möchte es mal so sagen, ohne die Jungs hätte mein damals noch jungfräuliches Leben eine komplett andere Richtung eingeschlagen… also vielen Dank dafür, dass ihr mich damals in eure Obhut genommen habt!

Ach noch etwas… irgendwie komisch, scheinbar lässt auch der gute alte Opel mich nicht wirklich ziehen, so habe ich doch schon diverse Fabrikate durch die Welt bewegen dürfen –zu einem schicken Opel Rekord C hat es aber leider trotzdem nie gereicht!

 

Opel Gang

Titel:
1. Tote Hose
2. Alleine vor deinem Haus oder Dein Vater der Boxer
3. Modestadt Düsseldorf
4. Reisefieber
5. Kontakthof
6. Opel-Gang
7. Willi muß ins Heim
8. Wehende Fahnen
9. Schwarzer Mann
10. Geld
11. Ülüsü
12. Es ist nichts gewesen
13. Sommernachtstraum
14. Hofgarten
15. Bis zum bitteren Ende

DTH – BANDPAGE