Am zweiten Weihnachtsfeiertag kamen wir in den Genuss eines Rockkonzerts in der Rohrmeisterei Schwerte, bei welchem neben den Stoner-Rockern von Fitches und den Holländern von Mandrake‘s Monster auch die Dortmunder Garage-Rocker von The Roughtones aufspielten.

Eher einem Zufall geschuldet kam es einige Tage später zum Kontakt zur Band-Managerin, welche mir von einem Foto:Dirk PrußakThe Roughtones Gig erzählte, der am 11.03.2017 in einem Live-Club der Isländischen Hauptstadt Reykjavik stattfinden soll… klar, dass ich hier direkt die Kaffeetasse abstellen und mich direkt über die näheren Umstände des Gigs erkundigen musste – bitte, wer kommt während seines Bandlebens schon in den Genuss einer solchen Reise, unabhängig davon, Foto: Dirk Prußakdass man ja auch nicht jeden Tag mit einer Horde trinkfester Isländern mal ordentlich auf Rock`n´Roll machen kann!

Die Idee mit Island war eine amüsante eher zufällige Entwicklung. Anlässlich der neuen Hompage gab es im Guitar-Hospital eine Fotosession mit „Haus & Hof“ Fotograf Dirk Prußak, bekannt unter dem Namen „Der Mattenschüttler“. Dieser steckte die Roughtones Kurt Martin, Tom Bargel, Dr. Mad, Andy Roughtone und Chris No Tom stilecht in schicke MOD Parka.

Soweit, so gut… das alleine könnte man nun als kleine Anekdote der Bandgeschichte getrost vergessen, wenn die Fotos nicht dank Managerin Suse Neumann in ihrem Rock’n’Roll Tagebuch auf Facebook mit dem Kommentar „The Roughtones bereiten sich auf ihren Gig in Reykjavik vor.“ gelandet wären.

a-map-of-iceland-photo

Von hier aus nahm die Geschichte ihren Lauf, denn 1500 User waren so von der Spaß-Nachricht angetan, dass Schlagzeuger Chris sich aus einer Laune heraus das „Gaukurinn“, einen der wenigen Live-Clubs im mit 300.000 EinwohnernFoto: Dirk Prußak durchaus überschaubaren Reykjavik, heraussuchte und scherzhaft klar machte, dass er dort doch nun bitte auch spielen wolle.

Eine kurze Booking Anfrage später, welche übrigens prompt seitens des Club-Bookers Krummi bestätigt wurde, sollte ein großes Abenteuer beginnen.

Da die Club-Landschaft in Island recht dünn ist, werden die Roughtones auf ihrem Trip zwar lediglich im „Gaukurinn“ auftreten, aber somit wird es dieser eine unvergessenFoto: Dirk Prußak Gig im Leben der Dortmunder Rocker werden und auch für immer bleiben!

Bevor die Reise am 09.03.2017 mit dem Flug ab Düsseldorf beginnen kann, suchen jetzt aber noch 1000 Fragen nach der einen oder anderen befriedigenden Antwort… von „geht meine Gitarre ins Handgepäck“, über kulinarische Fragen, bis zu der finalen Frage ob man in Island eher dem Wodka oder dem Whiskey frönt und ob das Handy-Netz auch in jedem Vulkan der Insel Foto: Dirk Prußakfunktioniert, wird wohl noch so einiges zu klären sein.

Ich denke anlässlich des zwanzigjährigen Bandjubiläums kann man sich gar keine bessere Aktion vorstellen und wir werden die Herren vor, vielleicht während und mindestens auch nach ihrem Trip weiterhin beobachten… ihr doch wahrscheinlich auch, oder?!

Wer nicht extra bis nach Island fliegen möchte, darf zu den Roughtones gerne in der nächsten Zeit auch bei einem Gig in der Nähe abrocken… hier zum Beispiel:gaukurinn

04.02.2017 Dortmund, Guitar-Hospital –  CD Release Party Angry White Elephant, Special Guests Roughtones & CANDERO
07.02.2017 Dortmund, Subrosa –  Rose ’n‘ Montags Rock (feat. Tom Bargel on Voc)
18.02.2017 Dortmund, Domicil – Final Event, „Dortmund Calling“, Special Guest The Roughtones
11.03.2017 Rykjavik, Gaukurinn –  Roughtones rockin‘ on Iceland
25.03.2017 Dortmund, Guitar-Hospital – Roughtones & Third Party People

BANDPAGE