Wollt ihr euch auch mal wieder ein radikal durchgeknalltes Stück Musik gönnen?

Dann kann ich euch das heute erscheinende 4CD-Boxset der Limburger von Die Radierer empfehlen, denn wer sich diese vier Scheiben voller NDW-Elektro-Punk am Stück reinhaut, der wird sein Wochenende möglicherweise in geschützter Umgebung in einer Einrichtung verbringen, wo es von innen keine Türklinken gibt!

Aber nun schön langsam… und von Anfang an!

Gegründet hatte sich die Truppe irgendwann gegen Ende der 70iger Jahre und bis 1984 veröffentlichten die Fünf mit „Eisbären & Zitronen“ (1981), „In Hollywood“ (1983) und „Gott und die Welt“ (1984) drei Studioalben, die nun zusammen mit einer vierten CD, auf welcher unter dem Namen „Alles für die Katz“ 21 Singles, Demos und Raritäten zu hören sind, besagtes Boxset herausbringen.

Das man dieses Kunstwerk „Punk! Pest! Pop!“ genannt hat kommt wohl nicht von ungefähr, denn mindestens diese Mischung braucht es, um auf den Punk(t) zu bringen, was die Herren Radierer in den ersten sechs Jahren ihres Schaffens auf Platte gebracht haben… heute würde man das Ganze wahrscheinlich Acid-Punk-Techno-Power-Pop – oder so ähnlich – nennen!

In 64 Songs wird man dann so dermaßen durchgeschüttelt und vollzieht eine Gehirnwäsche nach der anderen… selten habe ich so sehr das Gefühl gehabt, mich sofort in die Anstalt zu begeben, so nach dem Motto „gehen sie nicht über LOS, ziehen sie keine 2000,-€ ein!“

Ich meine, was soll man bei Textzeilen wie „ich sitz an der Autobahn, ich hör immer die Autos fahr´n!“ denn auch noch anderes tun? Oder auch der wahrscheinlich gut gemeinte Rat „Versteck dich nicht im Kühlschrank“, ich denke das werde ich wohl weiterhin auch so halten. „Probleme“ klingt wie PiL… halt nur in einer anderen Sprache – da keimt doch tatsächlich ein Fünkchen Hoffnung bei mir auf!

Die „Filmjury“ scheint bei mir eine schnitt- aber nicht schmerzfreie Lobotomie zu vollziehen, da helfen dann auch nur noch Vitamine… also „Gib mir Zitrone“!  – „Ich ess Lego“… stimmt zwar nicht, aber mindestens die Jungs scheinen hier ihre kulinarische Vorliebe gefunden zu haben. Verrückte Welt!

In der „Schule für schlechtes Benehmen“ geht dann endlich der Punk ab und die „Fotografin“ macht möglicherweise Fotos von „Cowboys auf Zebras“ oder von „Zombie-Mädchen“?!

Irgendwann zwischendurch stelle ich mir die Frage, ob das Ganze Musik, Kunst, oder dann vielleicht sogar der Soundtrack zum Weltuntergang ist… oder ab das einfach nur weg kann!?

Das jedoch kann uns nur „Der Liebe Gott“ sagen, der sich aber erstmal in der Stadt anschaut was er erschaffen hat und nach „3 Wochen und 12 Tagen“ kommt man dann irgendwann am „Elefantenfriedhof“ an.

Einzig der „Angriff aufs Schlaraffenland“ brachte Die Radierer damals ein wenig raus aus der Bedeutungslosigkeit und bescherte ihnen die eine oder andere Sternstunde – unter uns, der Rest ist auch so schwere Kost, da fällt es nicht leicht dabei zu bleiben!

Wenn man wirklich musikalische Vergleiche ziehen möchte, dann klingen Die Radierer ein wenig nach Devo, mit einer kleinen Prise D.A.F., einem Schwung Buzzcocks und allem, was man abgedrehterweise noch so in den Ring schmeißen mag!

Das die Jungs damals ordentlich Spaß hatten, davon kann man ausgehen… ob das alles ohne bewusstseinserweiternde Substanzen funktioniert hat? Man darf durchaus Zweifel daran haben!

Mich machen Die Radierer komplett fertig und ich ziehe mir mal eben meine Zwangsjacke an, bevor noch schlimmeres passiert. In kleineren homöopathischen Dosen mag „Punk! Pest! Pop!“ aber durchaus als Heilungsmittel dienen… fragt hierzu aber vorher lieber euren Arzt oder Apotheker!

 

Titel:
Disk 1 – Eisbären & Zitronen
1. Das gelobte Land der Mathematik
2. Charakterschwein
3. Autobahn
4. Eisbär-Disco
5. Versteck dich nicht im Kühlschrank
6. Pubertät
7. Probleme
8. Automaten
9. Filmjury
10. Gib mir Zitrone
11. Drogentod
12. Ob es so
13. Ich ess Lego(erste Version)
14. Batman(erste Version)
15. Filmjury(erste Version)
16. Mutation(erste Version)
17. Eisbär-Disco(erster Mix)
18. Ich ess Lego(Demo)

Disk 2 – In Hollywood
1. Reiseglück
2. Der Rabe
3. Schule für schlechtes Benehmen
4. Batman
5. Plastik
6. Fotografin
7. Cowboys auf Zebras
8. Zombie-Mädchen
9. Katzenfrau
10. Mutation
11. Schöne Frauen
12. Zombie-Mädchen(Demo)
13. Katzenfrau(Demo)

Disk 3 – Gott und die Welt
1. Der liebe Gott
2. Weltrekorde
3. Ehrenwertes Mitglied der Gesellschaft
4. Alle Frauen sind Huren
5. Gott und die Welt
6. 3 Wochen und 12 Tage
7. Elefantenfriedhof
8. Justine
9. Schwedenmix
10. 1000 Augen(Demo)
11. Nichtsnutz(Demo)
12. Die Liebe der Vampire(Demo)

Disk 4 – Alles für die Katz
1. Angriff auf’s Schlaraffenland
2. Ich bin König
3. Total verrückt
4. Alle guten Dinge sind 1,2,3
5. Geistig tot
6. Freizeit
7. Spionin für die DDR(Demo,1982)
8. Gute Laune Land(Demo,1982)
9. Ich ess Lego(1983 Version)
10. Wenn du mich nicht liebst(Demo,1982)
11. Schlange in meiner Hose(Demo,1982)
12. Eine Nacht in der Pyramide(Demo,1982)
13. Korpus Delicti(live 1980,Ratinger Hof)
14. Fortschritt Ahoi(live 1978)
15. Inzucht(live 1980,Ratinger Hof)
16. Madagaskar(live 1978,Non Dom Tapes)
17. Drogentod(1980,Non Dom Tapes)
18. Probleme(1980,Non Dom Tapes)
19. Angriff auf’s Schlaraffenland(Non Dom Tapes)
20. Das Model(Demo 1980,Non Dom Tapes)
21. Inzucht(Non Dom Tapes)

 

Wer das Ganze dann probeweise live testen mag, der sollte sich die aktuellen Tourdaten merken!

13.05.17 Wiesbaden – Kulturkneipe Sabot
27.05.17 Hamburg – Hanseplatte
03.06.17 Köln – Normal Plattenladen
10.06.17 Bochum – Die Trompete
01.07.17 Offenbach – Waggon am Kulturgleis

Die Radierer bei FACEBOOK