… denn so ein abgefahrenes Line-Up, wie wir es am 19. Mai 2018 in der norddeutschen Idylle erleben dürfen, hat es in der bisherigen Geschichte noch nie so gegeben.

Abseits der unzähligen Besucher, die jedes Jahr den Eichenring in Scheeßel bevölkern und das Hurricane-Festival mittlerweile zu einem der Hauptacts der deutschen Festival-Landschaft haben werden lassen, hat sich in den letzten fünf Jahren ein kleines, aber mehr als feines Festival mit jeweils 1.000 Besuchern entwickelt, welches auf den wunderschönen Namen HEIMAT FESTIVAL hört und bereits so namenhafte Bands wie Rantanplan, Razz, Odeville, Anchors & Hearts, Holly Would Surrender, MontrealTorpus & The Art Directors oder auch Liedfett beherbergt hat.

In diesem Jahr bieten uns die Veranstalter – die übrigens alle ehrenamtlich in ihrer Freizeit für das gute Gelingen schuften und teilweise sogar gerne ihren Urlaub ‚opfern‘ – passend zum ‚kleinen Jubiläum‘ ein paar ganz besondere Leckerbissen, ohne welche die Musiklandschaft definitiv um einiges ärmer wäre!

Angefangen bei den Hamburgern von Leto – die erst kürzlich einen Vertrag bei unseren Freunden von Rookie Records unterschrieben haben -, bis hin zu den Jungs von Keele, die ebenfalls bei dem sympathischen Hamburger Label unter Vertrag stehen und erst neulich fulminant unser Handwritten Rockfest im Rattenloch Schwerte gerockt haben.

Keele

Dazu hätten die HEIMAT FESTIVAL Leute noch so sympathische Acts wie Le Fly – an denen sie schon lange Zeit gekratzt haben – und die amerikanischen Holländer 😉 von Jaya The Cat im Angebot, die gerade ihr neues Album in die Welt geworfen haben und damit nicht nur bei Ska- und Reggae-Freunden für viel Aufsehen gesorgt haben. Übrigens sind die Herren der erste internationale Act seit Bestehen des Festivals!

Aber auch für Freunde des Pop-Punk-Rock ist etwas dabei, denn die Berliner von der Alex Mofa Gang haben den Fuchsschwanz gestriegelt und sind mit ihren frisierten Hobeln schon auf dem Weg in Richtung Sonnenuntergang… wo BRETT möglicherweise schon am Wegesrand auf sie warten – denn auch diese feine Truppe wird passend zum gerade erschienenen Album „Wutkitsch“ mit von der Partie sein.

Abgerundet wird diese phantastische Veranstaltung dann mit der Indie-Truppe Flickering Light, die aus Rotenburg kommend das Festival eröffnen werden… aber auch nicht vergessen wollen wir die Bremer Jungs von The Palm Set, die bereits 2014 bei der ersten Auflage in Scheeßel gespielt haben.

Wie ihr seht ist für jeden etwas dabei, denn von Pop über Rock, Indie und Reggae ist alles vertreten – da die Frühbucher-Tickets bereits ausverkauft sind solltet ihr euch sputen. Aktuell gibt es Tickets für 20 Euro im Online Shop der Festival HOMEPAGE.

Näheres zu den Bands findet ihr hier:

LetoKeeleLe FlyJaya The CatAlex Mofa GangBRETTFlickering LightThe Palm Set